13. September 2012, Ostbayern

Natururlaub im Reich der Feen

Ein wildromantisches Felsental, bewacht von zwei prächtigen mittelalterlichen Festungen. Imposante Gebilde aus Granit und Felsmassen, die sich bis zu 50 Meter hoch auftürmen. Lichtgrüne Farnwedel und zart gefärbte Blumen, Buchen und Birken und auf dem Wasser weiße Schaumkronen: Das ist das Reich der Feen, zu finden im Oberpfälzer Wald.

Zwischen Falkenberg und Windischeschenbach im Landkreis Tirschenreuth erstreckt sich das Waldnaabtal, ein einzigartiges Naturschutzgebiet und Canyontal, das sich nicht nur durch seine Flora und Fauna auszeichnet, sondern um das sich auch viele Sagen und Legenden ranken. Wahrheit oder Dichtung? Elfriede ist eine dieser Sagenfiguren. Die Tochter des Ritters von Falkenberg reiste einst mit einer guten Fee ins mystische Waldnaabtal. Sie lebte zeitlos im herrlichen Palast umgeben von blühenden Gärten, bis die Fee sie wieder nach Hause brachte. 100 Jahre später, die Eltern waren längst tot, kam Elfriede in ihrer jugendlichen Schönheit zur Burg Falkenberg zurück und lebte dort noch viele Jahre.

Das mystische Waldnaabtal erlebt man noch heute als Jungbrunnen und Quell der Freude bei einer Wanderung oder Radtour durch dieses außergewöhnliche Naturschutzgebiet. Die bekanntesten Einstiegspunkte sind bei Falkenberg und Windischeschenbach. In der Talsohle lädt die bewirtschaftete Blockhütte zur Einkehr ein. Informationen: Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald, Landkreis Tirschenreuth, Mähringer Straße 7, 95643 Tirschenreuth, Tel. 09631/88223, Fax 09631/88305, tourismus@tirschenreuth.de, www.oberpfaelzerwald.de. (Tourismusverband Ostbayern e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: