15. September 2012, DuMont

DuMont bringt Serengeti-Bildband auf den Markt

Die Serengeti ist eine der faszinierendsten Landschaften Afrikas. Ein Teil des Gebietes gehört zum gleichnamigen Nationalpark, der als UNESCO-Weltnaturerbe unter Schutz steht. Der einmalige Naturraum mit seinen beinahe endlosen und überwiegend baumlosen Savannen erstreckt sich vom Norden Tansanias bis in den Süden Kenias. Das eigentliche Wunder der Serengeti aber ist die Große Wanderung: Jahr für Jahr ziehen mehr als eine Million Tiere auf der Suche nach Nahrung durch das Land – ein Spektakel ohnegleichen, das Uwe Skrzypczak im neuen DuMont Bildband Serengeti mit der Kamera in beeindruckenden Großaufnahmen eingefangen hat.

Der Natur- und Tierfotograf engagiert sich für den Erhalt der letzten verbliebenen Naturreservate weltweit, insbesondere für das bedrohte Ökosystem der Serengeti. Seine außergewöhnlichen Fotos, die eine große Nähe und Intensität zu den Wildtieren auszeichnet, lassen den Leser an den Geschehnissen auf der Wanderung teilhaben: an der Geburt der Gnukälber, den ersten, staksigen Gehversuchen des Nachwuchses, dem lebensbedrohlichen Kampf zweier Zebrahengste oder den sich an ihre Beute anpirschenden Raubtieren. Das Besondere an diesem Bildband ist der Wechsel zwischen doppelseitigen Fotos, die den unverstellten Blick auf einzelne Tiere erlauben, und den atemberaubenden Bildstrecken, die den Betrachter in das Geschehen hineinziehen. Gnus, Zebras und Antilopen, Löwen und Geparden, Elefanten und Nashörner sind in all ihrer Schönheit in großformatigen Nahaufnahmen zu sehen. Der Blick auf die Tiere ist klar und scharf, zeigt aber auch ihre Wildheit.

Weit mehr als 200 Abbildungen hält der DuMont Bildband bereit. Das Layout ist vom Spiel zwischen verfremdeten, eher schemenhaften Schwarz-Weiß-Fotografien und prägnanten Farbbildern geprägt. Besondere Kontraste entstehen, wenn die Schwarz-Weiß-Fotografien den seitenfüllenden Hintergrund für die Farbfotos bilden. Diese zweite Ebene erlaubt einen weiteren Blickwinkel auf die Tiere sowie ihre Umwelt und schafft ein ganz eigenes Spannungsfeld.

Majestätische Panorama-Landschaften geben der Tierfotografie den perfekten Rahmen: Der Betrachter lässt sich von den magischen Stimmungen der eigentlich so kargen Savannenlandschaft einfangen – egal, ob vom düster-wolkenverhangenen Abendhimmel, von der dunklen Gewitterstimmung oder vom glutroten Sonnenuntergang. Der Wechsel zwischen Totale und Detail tut ein Übriges, den Betrachter ins Buch zu ziehen. So etwa, wenn ein Sekretärsvogelpaar beim Nestbau inmitten von grasenden Gnus gezeigt wird und auf dem nächsten Foto der Nachwuchs in Großaufnahme zu sehen ist.

Kurze informative Texte und erklärende Bildlegenden runden den Bildband ab. Sie sind lehrreich, ohne belehrend zu sein und erzählen Geschichten, die den Leser auf eine an- und aufregende Reise im Kopf mitnehmen. Der DuMont Bildband Serengeti eignet sich daher als Einstimmung auf eine Reise nach Ostafrika, als Geschenk für Afrika-Freunde und solche, die es werden wollen – und natürlich für Naturliebhaber und -schützer, denen das einmalige Ökosystem am Herzen liegt.

Breit gefächertes Programm im DuMont Reiseverlag
Kunst-Reiseführer, Reise-Taschenbücher, Reise-Handbücher, DuMont Bildatlas, DuMont direkt, die DuMont Wanderführer, hochwertige Weltatlanten sowie E-Books und Apps für das iPhone und iPad – mit DuMont ist man für jede Reise bestens gerüstet. Das größte deutschsprachige Reiseführerprogramm umfasst über 600 Titel zu europäischen und außereuropäischen Reisezielen – von den Abruzzen bis Zentralasien. (DuMont Reiseverlag)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: