17. September 2012, Masuren

Erstes ökologisch ausgerichtete Boutiquehotel Polens in der alten Mühle in Klekotki

Die nordostpolnische Region Masuren gilt mit ihren weiten Wäldern als grüne Lunge Europas. Die Besitzer der alten Mühle in Klekotki haben sich von ihrer Umgebung inspirieren lassen und das erste ökologisch ausgerichtete Boutiquehotel in Polen errichtet. Die intakte Natur, die den Gästen Erholung und Entspannung bietet, soll so geschützt werden. Auf Komfort muss trotzdem niemand verzichten.

Das Hotel Młyn Klekotki entstand in einer alten Mühle aus dem 17. Jahrhundert im gleichnamigen westmasurischen Dorf Klekotki. Schon die Sanierung des Gebäudes erfolgte ressourcenschonend. In zerstörten Häusern der Umgebung fand man die passenden Ziegelsteine oder Hölzer, um das Fachwerkgebäude im traditionellen Stil wieder aufzubauen. Am Bau wurden ausschließlich Naturmaterialien verwendet. Jetzt wurde das Hotel um Polens erstes Wellnessresort im japanischen Stil erweitert. Die Besitzer nahmen sich dafür einer alten verfallenen Fachwerkscheune aus der Region an. Sie trugen diese ab, arbeiteten die Bestandteile wieder auf und setzten sie neben der Mühle neu zusammen.

Nicht nur für den Bau des Wellnessbereichs, sondern auch für die weitere ökologische Umgestaltung des Hotels nutzte man Fördermittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. So wurden Sonnenkollektoren installiert, mit denen das Wasser für das Hotel und das neue Spa erwärmt wird. Damit soll auch das Restaurant geheizt werden. Insgesamt belaufen sich die jährlichen Einsparungen an Energiekosten auf mehr als 2.000 Euro im Jahr. Die Investitionskosten sollen sich auf diese Weise in 15 Jahren amortisiert haben. Die wieder in Gang gesetzte Mühle liefert statt Mehl jetzt einen Teil der im Hotel benötigten elektrischen Energie. Eine energieeffiziente Beleuchtung, die über ein intelligentes Touch-Kartensystem gesteuert wird, und weitere Maßnahmen tragen dazu bei, den Stromverbrauch weiter zu reduzieren und das Klima zu schützen. Das im Hotel benötigte Wasser kommt aus zwei eigenen Brunnen, das Abwasser wird in einer biologischen Aufbereitungsanlage komplett geklärt.

Beim Essen orientiert sich das Hotel Młyn Klekotki an den Prinzipien der Slow- Food-Bewegung. Saisonale, regionale und Bio-Produkte werden in der Küche bevorzugt verarbeitet. Rund die Hälfte des verwendeten Gemüses und der Kräuter stammen aus dem eigenen Bio-Garten. Die meisten anderen Produkte kommen von regionalen Erzeugern. Dazu gehören Fische aus den masurischen Seen, sowie Wild und Pilze aus den umliegenden Wäldern. Das Hotel bemüht sich darum, die Palette der regionalen und saisonalen Produkte kontinuierlich zu erweitern. Die Inhaber wollen einerseits den Gästen gesunde und schmackhafte Gerichte bieten, zum anderen die regionalen Strukturen stärken.

Das Hotel will dazu beitragen, dass sich die Gäste inmitten der Natur gut erholen und den Komfort genießen können, möchte aber durch sein Umweltengagement diese Natur auch bewahren und auf einen verantwortungsvollen Umgang mit den natürlichen Ressourcen hinweisen. Zu den Angeboten des Hotels gehört sogar eine „grüne Hochzeit“ auf der umweltfreundlichen Mühle. Die Trauung findet im ausgehöhlten Stamm einer 600 Jahre alten Eiche statt, zum Hochzeitsessen gibt es feinste regionale Bio-Produkte und zum Frühstück trifft sich das Brautpaar auf einer Wiese bei frischer Milch und Käse vom Hof nebenan.

Zur Philosophie der Eigentümer passt das neue Sento Spa, das voraussichtlich Ende September 2012 in der wiederaufgebauten Scheune eröffnet wird. Es soll ein Ort werden, in dem die Gäste sich entspannen, sich erden und wieder ganz zu sich finden können. Das Sento Spa knüpft an die weit über 1000 Jahre alte Tradition japanischer Sento-Badehäuser an, die ursprünglich in buddhistischen Tempeln zu finden waren, und verbindet diese mit modernen Wellness-Anwendungen. Jedes Behandlungszimmer ist anders. Alle verfügen über ein eigenes Bad, einen Ankleideraum und viel Platz zum Ausruhen. Es dominieren natürliche Materialien wie Zedernholz. Die Behandlungen basieren auf traditionellen japanischen Ritualen und natürlichen Prozeduren. Angeboten werden zum Beispiel verschiedene Bäder und Massagen. Für die Behandlungen wurde eine eigene Linie von Naturkosmetik entwickelt. Gäste können im Sento-Spa auch Tee-Zeremonien erleben und in der Bar Sushi genießen. Die Mitarbeiter sind bestens vertraut mit der Kultur und Lebensweise Japans sowie der Philosophie des Sento. Eine vergleichbare Einrichtung gebe es in Polen und in ganz Europa bisher noch nicht, betont das Hotel.

Die Mühle von Klekotki liegt im gleichnamigen Dorf im Westen der Woiwodschaft Ermland-Masuren, unweit der Herder-Stadt Morąg (Mohrungen). Von den 42 Zimmern und Appartements des Boutique-Hotels gleicht keines dem anderen. Orientalische und chinesische Einflüsse, Anklänge an Art Deco und Jugendstil kann man hier wiederfinden. Sportlich aktiven Gästen steht ein Tennisplatz zur Verfügung. Es gibt vor Ort Reitmöglichkeiten und rund 20 Fahrminuten entfernt den 18-Loch-Golfplatz Sand Valley. Informationen zum Hotel unter www.hotelmlynklekotki.pl, allgemeine Auskünfte über das Reiseland Polen beim Polnischen Fremdenverkehrsamt, www.polen.travel. (Polnisches Fremdenverkehrsamt)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: