19. September 2012, Schweden

Mit dem Schneeskooter zum Eisangeln

Was für viele Schweden im Winter zur normalen Freizeitbeschäftigung zählt, hat für viele Mitteleuropäer einen geradezu exotischen Touch: Zunächst geht es rasant mit dem Schneeskooter kilometerlang durch einsame Wälder und über zugefrorene Seen und dann heißt es, das Tempo herunterzuschalten und in aller Ruhe an einem Eisloch darauf zu warten, dass das Mittagessen anbeißt, das natürlich gleich auf dem Feuer zubereitet wird. Ein solches Erlebnis können sich jetzt auch Urlauber in der mittelschwedischen Provinz Värmland gönnen. Knapp 40 Kilometer nördlich der Stadt Arvika, im Dorf Fredros, startet das Unternehmen Fredros Gård seine vier- bis sechsstündigen Touren in die winterliche Landschaft. Wer möchte, kann hier auch eine gemütliche Holzhütte direkt am See mieten und sich auf eigene Faust ans Eisangeln wagen (www.fredrosgard.com). (FVA Schweden)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: