19. September 2012, Mittelweser

Wind- und Wassermühlen als technische Baudenkmäler in der Mittelweser-Region

Einst errichtet, um Getreide zu mahlen, sind die vielen Wind- und Wassermühlen in der Mittelweser-Region heute als technische Baudenkmäler eine Attraktion. Ob Ross-, Turbinen oder Turmwindmühle, ob Galerieholländer mit riesigen Windrädern oder Wassermühlen an rauschenden Bächen gelegen – liebevoll restauriert und nicht selten wieder funktionsfähig gemacht, wird man in eine vergangene Zeit zurückversetzt.

In vielen Mühlen werden regelmäßig Backtage mit Mahlvorführungen angeboten. Einige unter ihnen stehen als „Hochzeitsmühlen“ zur Verfügung. „Mühlenhochzeiten“ in liebevoll eingerichteten Trauzimmern sind ein unvergessliches Erlebnis.

Durch die Mittelweser-Region verlaufen die Niedersächsische und die Westfälische Mühlenstraße. Sie sind ausgeschildert und verbinden mehr als 80 Mühlen. Ob mit dem Rad, dem Auto oder zu Fuß, eine Reise entlang der Mühlenstraßen wird zum Erlebnis.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.muehlenland-niedersachsen.de und www.muehlenkreis.de. (Mittelweser-Touristik GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: