20. September 2012, Ostjütland

Aarhus zur Europäischen Kulturhauptstadt 2017 gewählt

Aarhus trägt 2017 den Titel der Europäischen Kulturhauptstadt. Damit setzte sich Dänemarks zweitgrößte Metropole nach einem langen nationalen Wettlauf gegen Sønderborg durch. Die Universitätsstadt in Südjütland wollte sich als dänisch-deutsche Grenzregion gemeinsam mit dem Umland sowie Flensburg international präsentieren. Die Kultur- und Universitätststadt Aarhus überzeugte die dreizehnköpfige Jury aus dänischen Kulturpersönlichkeiten und EU-Fachleuten mit ihrem kreativen Konzept unter dem Motto „Rethink“. Bereits in den letzten Jahren profilierte sich das 250.000 Einwohner große Aarhus als wachsende Stadt mit internationalen Anziehungspunkten wie dem 2004 eröffneten Kunstmuseum ARoS. Zu Aarhus‘ weiteren Kulturinstitutionen zählen das Musikhaus, das Jütländische Musikkonservatorium, die Jütländische Oper und andere.

Die Hafenstadt Aarhus teilt sich den Titel der Europäischen Kulturhauptstadt 2017 mit Paphos oder Nikosia auf Zypern. Diese Entscheidung fällt voraussichtlich im Mai kommenden Jahres. Erste dänische Kulturhauptstadt war 1996 Kopenhagen. Hintergründe zur Europäischen Kulturhauptstadt Aarhus auf www.aarhus2017.dk.

Weitere Informationen: VisitDenmark – Dänemarks offizielle Tourismuszentrale, Postfach 701740, D-22017 Hamburg, Tel. 01805-326463 (0,14 €/ Min. aus dem Festnetz, max. 0,42 €/ Min. mobil), www.visitdenmark.com. (Visit Denmark)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: