20. September 2012, Philippinen

Sieben Tote bei Fährunglück auf den Philippinen

Vor den Philippinen ist am Donnerstag eine Fähre zum Kentern gekommen. Vermutlich waren starker Wellengang und unerwartete Strömungen Ursache für das Unglück. Insgesamt befanden sich 27 Menschen an Bord des Schiffes.

Wie „bild.de“ berichtet konnten bisher 15 Menschen gerettet werden, sieben Menschen kamen bei dem Untergang des Schiffes ums Leben und fünf Personen werden noch vermisst.

Die Fähre befand sich auf dem Weg von der Insel Sipangkot zum Hafen von Bongao. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: