21. September 2012, Bayerischer Wald

Auf den Spuren der Luchse durch den Bayerischen Wald

Ganz leise ist der Luchs auf Samtpfoten in seine alte Heimat, den Bayerischen Wald, zurückgekehrt. Den einzigartigen Lebensraum der scheuen Großkatze erlebt man in einer Drei-Tages-Pauschale der Gemeinden Bayerisch-Eisenstein und Lindberg. Dabei wandert man auf dem Luchspfad zwischen Arber und Falkenstein, erlebt eine Führung durch das Tierfreigelände im Nationalpark-Informationszentrum Falkenstein in Lindberg, fährt mit der Gondel auf den höchsten Berg des Bayerischen Waldes, den Arber (1.456 Meter), hat kostenlosen Eintritt in das Glasmuseum in Frauenau und fährt während des gesamten Aufenthalts kostenlos mit Bus und Bahn im Tarifgebiet des Bayerwald-Tickets.

Auch eine Wanderkarte und Begrüßungsschnapserl sind inklusive. Die Dreitagespauschale wurde von den Tourist-Informationen Bayerisch-Eisenstein und Lindberg zum Preis von 99 Euro pro Person im Doppelzimmer mit Frühstück (in der Ferienwohnung ab 157 Euro für zwei Personen) aufgelegt. Eine Verlängerungsnacht kann ab 25 Euro gebucht werden.

Informationen: Tourist-Info Bayerisch Eisenstein, Schulbergstraße 1, 94252 Bayerisch Eisenstein, Tel. 09925/940316, Fax 09925/478, info@bayerisch-eisenstein.de, www.tierisch-wild.com. (Tourismusverband Ostbayern e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: