29. September 2012, Hotels

Hotels.com: Wie viel Luxus gibt es für 150 Euro?

Mit 150 Euro Urlaubsbudget kommt man nicht weit? Stimmt nicht. Das belegen die aktuellen Ergebnisse der jüngsten Ausgabe des Original Hotel Price Indexâ„¢ (HPI®) von Hotels.com, der auf den tatsächlich gezahlten Zimmerpreise in etwa 140.000 Hotels basiert und die Ergebnisse der ersten sechs Monate des Jahres 2012 mit dem gleichen Zeitraum des Jahres 2011 vergleicht. In Berlin bekommen Urlauber für 150 Euro pro Nacht ein Zimmer in einem Fünf-Sterne-Hotel, in der amerikanischen Ostküstenmetropole New York allerdings mussten sich Reisende für gleiches Budget mit einem Zwei-Sterne-Hotel zufrieden geben.

New York ein teures Pflaster, Pekings Sterne gibt’s für weniger Zaster
Viel Luxus für 150 Euro – das war in der ersten Jahreshälfte 2012 aufgrund der anhaltenden Wirtschaftskrise für viele Urlauber möglich, da diese von niedrigen Preisen profitierten und somit vielerorts für maximal 150 Euro pro Zimmer und Nacht im Luxus schwelgen konnten. In acht europäischen Städten bekamen Reisende buchstäblich viel für ihr Geld: Von Berlin, Brüssel, Budapest, über Lissabon, Pisa, Prag bis Tallin und Warschau waren alle Metroplen in Sachen Hotelsternen in jedem Fall eine Reise wert. Außerhalb Europas boten Peking und Marrakesch die Möglichkeit, sich mit nur drei Fünfzigern luxuriös zu betten. Deutlich weniger Komfort gab es im Land der Unbegrenzten Möglichkeiten, wo New York nur mit zwei Sternen für 150 Euro aufwartete. Hier suchten Reisende vergebens nach einem erschwinglichen Sternenhimmel. Auch San Francisco und Seattle waren nicht viel großzügiger und gaben nur drei Sternen für das Budget her. (Hotels.com)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: