2. Oktober 2012, ADAC

„ADAC Verkehrswelt“ in der Münchner Residenz

Im Apothekenhof der Münchner Residenz ist vom 2. bis 3. Oktober die ADAC Verkehrswelt aufgestellt. Anlass sind die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit. Dort präsentieren namhafte bayerische Unternehmen im „Innovationspark“ die traditionelle Verbindung von Wissenschaft und Wirtschaft und zeigen in Mitmach- und Erlebnis-Präsentationen innovative Entwicklungen aus verschiedenen Produktbereichen wie Sicherheit und Automobil.

Die ADAC Verkehrswelt ist ein gemeinnütziges Projekt der ADAC-Stiftung „Gelber Engel“. Sie besteht aus fünf verschiedenen Aktionszelten, mit interaktiven Spielstationen. Dort wird Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren hautnah Wissenswertes rund um die Verkehrssicherheit vermittelt. Teilnehmen können an beiden Tagen auch alle anderen Altersgruppen. In den Zelten geht es um die verkehrsrelevanten Kompetenzen Verantwortung, Selbstwert, Toleranz und Kommunikation sowie Motorik und Wahrnehmung.

Es kann etwa erlebt werden, wie Kinder den Verkehr wahrnehmen. In einem Lkw-Modell wird gezeigt, was ein Lastwagenfahrer im sogenannten „Toten Winkel“ nicht sehen kann und wie wichtig deshalb der Blickkontakt ist. Im Motorroller-Simulator ist der Anhalteweg auf unterschiedlichen Bodenbelägen richtig einzuschätzen. Beim „Rausch-Parcours“ erleben die Teilnehmer, welche Sinnes- und Körpereinschränkungen unter Alkoholeinfluss entstehen.

Unter www.adac.de/verkehrswelt sind weitere Informationen und Hintergründe zu dem Thema nachzulesen. (ADAC)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: