2. Oktober 2012, Flughäfen

Kleinflugzeugabsturz in Mönchengladbach endet glimpflich

Bei dem Startunfall eines Kleinflugzeugs auf dem Flughafen Mönchengladbach sind die vier Insassen noch einmal mit einen Schrecken davon gekommen.

Das Unglück ereignete sich bereits kurz nach dem Start, als die Maschine nicht richtig zum Abheben kam und anschließend über die Startbahn hinaus und durch einen Zaun rutschte. Sowohl der Pilot als auch die drei Passagiere, darunter zwei Kinder, blieben bei dem Zwischenfall unverletzt. Ursprünglich sollte das Kleinflugzeug zu einem Rundflug aufbrechen. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: