7. Oktober 2012, Hotels

Winterstimmung in den Grand Hotels Les Trois Rois und Bellevue

Zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag kann in den Spirithotels gefeiert werden: Während das Grand Hotel Les Trois Rois in Basel attraktive Arrangements und exquisite Feinschmecker-Menüs in seinen Gourmet-Restaurants anbietet, begeht sein Schwesterhotel, das Grand Hotel Bellevue in Gstaad, am zweiten Weihnachtsfeiertag sein 100-jähriges Jubiläum.

Wintermärchen in Basel
Basel ist auch im Winter eine Reise wert. Kaum eine Stadt hat eine solche Dichte an hochkarätigen Kultureinrichtungen. In der Stadt gibt es 34 Museen, in Basel-Land weitere 37. Das gesamte Dreiländereck kommt auf 230 Ausstellungshäuser. In der Vorweihnachtszeit versprüht Basel einen ganz besonderen Charme, denn dann verwandelt sich die Stadt in ein Wintermärchen. Ein besonderer Anziehungspunkt ist der traditionelle Weihnachtsmarkt mit stimmungsvoll dekorierten Ständen, verführerischen Düften und Kunsthandwerk aus der ganzen Region. Abends laden die verwinkelten Gassen der Altstadt zu romantischen Spaziergängen entlang geschmückter Schaufenster und Privathäuser ein.

Am 24., 25. und 26. Dezember 2012 lädt Les Trois Rois zu exquisiten Weihnachtsmenüs in seinen Gourmet-Restaurants ein. In der Brasserie tischen die Küchenchefs ein 4-Gang-Menü auf. Im Cheval Blanc, das mit zwei Michelin-Sternen und 18 Gault Millau-Punkten gekrönt ist, kredenzt Küchenchef Peter Knogl ein sechsgängiges Weihnachtsmenü.

Den Jahresabschluss begeht das Les Trois Rois mit einer eleganten Silvesterparty im Salle Belle Epoque. Ein exquisites, siebengängiges Gala-Diner mit stimmungsvoller Livemusik eröffnet den Abend. Pünktlich um Mitternacht wird das Jahr am reichhaltigen Buffet begrüßt. Die Restaurants Chez Donati, Brasserie und Cheval Blanc bieten am Silvesterabend exklusive Menüs. Gäste können sich dabei gleichzeitig einen Logenplatz für das mitternächtliche Feuerwerk über dem Rhein sichern.

Für Übernachtungsgäste bietet das Grand Hotel Les Trois Rois an Weihnachten und Silvester spezielle Arrangements. Vom 22. November 2012 bis zum 6. Januar 2013 liegt „Weihnachtszauber“ über dem Hotel. Das gleichnamige Arrangement beinhaltet zwei Übernachtungen, Frühstück, ein dreigängiges Candlelight-Dinner in der Brasserie, den gemütlichen Royal Afternoon Tea inklusive Champagner, den Oberrheinischen Museumspass (Eintrittskarte zu 230 Museen im Dreiländereck) und das Mobility-Ticket zur freien Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in Basel. Das Komplettangebot ist ab CHF 610 bzw. 503 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar.

Das Silvester-Package beinhaltet die festliche Silvesterparty, eine Übernachtung, eine Flasche Champagner auf dem Zimmer und ein reichhaltiges Katerfrühstück bis 13 Uhr am Neujahrstag. Auch bei diesem Angebot, das ab CHF 675 (557 Euro) pro Person im Doppelzimmer buchbar ist, ist das Mobility-Ticket für Basel bereits enthalten.

Am Neujahrstag treffen sich Feinschmecker im Salle Belle Epoque zum traditionsreichen Brunch-Buffet – inklusive einer halben Flasche Champagner und stimmungsvoller Pianomusik.

Ein Grund zum Feiern: Das Grand Hotel Bellevue in Gstaad wird 100
Am 26. Dezember haben die Spirithotels noch einen anderen Grund zum Feiern: Dann nämlich wird das Grand Hotel Bellevue in Gstaad 100 Jahre alt. Zu diesem Anlass kreiert Urs Gschwend, Chef de cuisine des „Prado Grill“, ein exquisites Festmenü wie vor 100 Jahren für CHF 100 (82 Euro) pro Gast, 4-Gang Menu. Das Jubiläum wird noch im ganzen kommenden Jahr gefeiert. Das 5-Sterne-Luxushotel im Herzen des Kur- und Wintersportorts Gstaad wurde am 26. Dezember 1912 als „Grand Hotel Bellevue & Kurhaus“ der Gebrüder Boss eröffnet. Zehn Jahre später wurde es an das Ehepaar Fritz und Margrit Oesch-Zbinden verpachtet. Die beiden führten es so erfolgreich, dass sie es bald darauf kaufen konnten. Im Zuge einer Modernisierung entstanden Appartements für Gäste mit höheren Ansprüchen, außerdem ein Billardraum, eine Bar und das „Restaurant Français“. Nach dem Weggang Oesch-Zbindens im Jahr 1933 führten verschiedene Direktoren das Hotel weiter.

Seit Juni 2001 befindet sich das Grand Hotel Bellevue im Besitz des Unternehmers Thomas Straumann aus Basel. Nach umfassenden Renovierungsarbeiten präsentiert es sich heute in stylischem Design und bietet alle modernen Annehmlichkeiten, darunter das Gourmet-Restaurant „Prado Grill“ und das 2.500 große SPA im asiatischen Stil mit einer vielfältigen Saunalandschaft. Gäste können sich in geschmackvoll gestalteten Wellness-Oasen wie der Eisgrotte, dem osmanischen Dampfbad und dem Kräuterdampfbad entspannen. Das Angebot erstreckt sich von traditionellen Techniken bis hin zu asiatischen und orientalischen Anwendungen und Ritualen. Dabei verwendet das Bellevue-SPA Kosmetik-Produkte aus der Region. Eine Spezialität des Bellevue-SPA ist das Feuerstein-Alpenerlebnis mit Bergkristall, das die wohltuende Energie des Halbedelsteins bei Körpermassagen nutzt. (Spirithotels)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: