12. Oktober 2012, Qatar Airways

Qatar Airways wird designiertes Mitglied der Luftfahrtallianz oneworld

Qatar Airways will sich der weltweit führenden Allianz von Fluggesellschaften oneworld® anschließen. Die Wahl von Qatar Airways zum designierten Mitglied von oneworld wurde in New York, dem zentralen Verwaltungssitz von oneworld, im Beisein führender Vertreter von Qatar Airways und der Mitgliedsfluggesellschaften bekannt gegeben.

Qatar Airways wurde im Rahmen einer unabhängigen Fluggastbefragung, die von der Londoner Beratungsfirma Skytrax durchgeführt werden, in den vergangenen zwei Jahren zur Airline des Jahres gekürt. Darüber hinaus ist Qatar Airways die erste von drei in der Golfregion ansässigen Fluggesellschaften, die einer globalen Luftfahrtallianz beitreten wird. Als zweitgrößte Full-Service Airline der Welt gehörte sie bisher keinem der großen globalen Luftfahrtbündnisse an.

Der Beitritt von Qatar Airways, die ihren Sitz in Doha hat, wird voraussichtlich innerhalb der nächsten zwölf bis achtzehn Monate vollzogen. Für 2013 ist die Eröffnung des neuen Flughafens in Doha geplant, an den die Airline dann auch ihre Heimatbasis verlegen wird. Mit einer jährlichen Kapazität von 50 Millionen Fluggästen soll dieser die Position des Standortes als globales Drehkreuz untermauern.

Die Mitgliedschaft in oneworld wird Qatar Airways zum Partner einiger der größten und besten Fluggesellschaften der Welt machen. British Airways wird den Beitritt von Qatar Airways mit Hilfe des zentralen Allianzteams von oneworld als Sponsor unterstützen und im Verlauf der Integration beratend zur Seite stehen.

Neben Royal Jordanian ist Qatar Airways die zweite im Nahen Osten beheimatete Mitgliedsgesellschaft innerhalb der oneworld. Als erste Airline der Region schloss sich Royal Jordanian im Jahr 2007 der oneworld an.

In den 15 Jahren ihres Bestehens hat Qatar Airways ein internationales Flugnetzwerk aufgebaut und fliegt sowohl Geschäftsreise- als auch Urlaubsdestinationen an. Die Airline hat zahlreiche Preise für ihren hohen Servicestandard gewonnen wie zum Beispiel die Fünf-Sterne-Auszeichnung der Beratungsfirma Skytrax.

Qatar Airways fliegt zurzeit 120 Destinationen in 70 Ländern im Nahen Osten, Europa, Afrika, Nord- und Südamerika an, darunter die oneworld Drehkreuze Amman, Berlin-Tegel, Buenos Aires-Ezeiza, Hong Kong, London-Heathrow, Madrid, Melbourne, Moskau-Domodedowo, New York JFK, Osaka-Kansai, Sydney, Tokio-Narita und Kuala Lumpur, den Heimatflughafen des künftigen oneworld Mitgliedes Malaysian Airlines.

Fünfzehn der Destinationen, die das Unternehmen anfliegt, sowie die Länder Iran, Ruanda und die Seychellen, erscheinen mit dem Beitritt erstmals auf der Karte von oneworld. Darüber hinaus erweitert Qatar Airways durch hunderte neue Städteverbindungen das Angebot von oneworld.

So stehen Reisenden dann zum Beispiel bequeme One-Stop-Verbindungen zwischen Asien und Südeuropa, beziehungsweise zwischen Asien und Afrika zur Verfügung, die vorher nicht über das Netz von oneworld buchbar waren.

Qatar Airways betreibt eine der jüngsten und modernsten Flotten mit derzeit 111 Boeing und Airbus-Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von vier Jahren. Durch die Aufnahme von Qatar Airways deckt oneworld in Zukunft 856 Destinationen in 159 Ländern der Welt ab. Eine Flotte von rund 2.600 Flugzeugen führt täglich mehr als 9.300 Flüge durch und befördert täglich fast eine Million Fluggäste (pro Jahr 342 Millionen Fluggäste). Die jährlich erwirtschafteten Einnahmen belaufen sich auf annähernd 120 Milliarden US-Dollar.

Qatar Airways betreibt bereits ein Codeshare-Abkommen mit dem designierten oneworld Mitglied Malaysian Airlines. Im Zuge ihrer Aufnahme in die Allianz wird die Gesellschaft mit weiteren Mitgliedern Codeshare-Vereinbarungen treffen.

Das Drehkreuz der Airline in Doha wird bereits von zwei oneworld Mitgliedern angeflogen. British Airways fliegt Doha vom Londoner Drehkreuz, Royal Jordanian von ihrem Heimatflughaften Amman aus an. Auch das künftige Mitglied SriLankan Airlines bietet Flüge von ihrem Drehkreuz in Colombo nach Doha an. Eine Ausweitung der Flugverbindungen innerhalb der Allianz nach Doha wird beim Eintritt von Qatar Airways geprüft.

Mit dem Beitritt von Qatar Airways zu oneworld erhalten die Kunden des Unternehmens Zugang zu einem weltumspannenden Netzwerk. Die 2,2 Millionen Mitglieder des Privilege Club Vielfliegerprogramms können Meilen bei jeder anderen Fluggesellschaft von oneworld sammeln und einlösen. Den Statuskunden öffnen sich außerdem über 550 Flughafenlounges. Außerdem gelten dann im gesamten Netzwerk der Gesellschaft die Allianz-Tarife.

Gleichzeitig werden die 125 Millionen Inhaber von oneworld Vielfliegerkarten bei Flügen mit Qatar Airways Meilen sammeln und einlösen können.

Neben dem CEO von Qatar Airways, Akbar Al Baker, nahmen an der Pressekonferenz von oneworld in New York Tom Horton (Vorsitzender und CEO von American Airlines und Chairman des oneworld Verwaltungsrates), Willie Walsh (CEO von IAG), Bruce Ashby (oneworld CEO) sowie führende Vertreter der meisten Mitgliedsgesellschaften von oneworld teil.

Der CEO von Qatar Airways Akbar Al Baker sagte: „Allianzen spielen heute in der Luftfahrtbranche eine immer größere Rolle. Eine Entwicklung, die sich in Zukunft fortsetzen wird. Vor diesem Hintergrund hat Qatar Airways alle strategischen Alternativen sorgfältig gegeneinander abgewogen. Der Beitritt zu oneworld stellt sich für uns klar als der beste Weg in die Zukunft dar, da wir unser Angebot stärken wollen und den Kunden vor allem mehr Möglichkeiten bieten wollen. oneworld ist wie Qatar Airways qualitätsorientiert und bietet internationalen Vielfliegern die besten Verbindungen zwischen den wichtigsten Orten weltweit an. Wir haben uns während unserer verhältnismäßig kurzen Unternehmensgeschichte schnell einen guten Ruf im Hinblick auf unsere Innovationen aufgebaut. Diesen gilt es jetzt zu untermauern und so freuen wir uns, als bisher einzige Fluggesellschaft der Golfregion, einer Luftfahrtallianz beizutreten. Wir sind stolz, eine Einladung der besten, nämlich oneworld, erhalten zu haben. Wir sind sicher, dass wir die Beitrittsauflagen schon bald erfüllen und in Zukunft zusammen mit den besten Airlines der Welt fliegen. Unsere Kunden kommen dadurch in den Genuss der weltweiten Vorteile von oneworld.“

Vorsitzender und CEO von American Airlines und Chairman des oneworld Verwaltungsrates Tom Horton sagte: „oneworld zeichnete sich schon immer durch Qualität aus. Deshalb freuen wir uns, eine weitere Airline der Spitzenklasse in unserer Allianz zu begrüßen. Das Ziel von oneworld ist, für alle internationalen Vielflieger die Allianz erster Wahl zu sein. Durch die Aufnahme von Qatar Airways werden wir in der Lage sein, erheblich bessere Verbindungen zwischen vielen Destinationen anzubieten, die von unseren Kunden besonders nachgefragt werden. Das Abkommen mit Qatar Airways gestaltet unser Programm noch hochwertiger.“

Willie Walsh, CEO von IAG, der Muttergesellschaft von British Airways und Iberia, sagte: „oneworld freut sich mit Qatar Airways eine weitere hervorragende Airline willkommen zu heißen, die zum einen das Netzwerk stärkt und zum anderen ein erweitertes Produktangebot für eine Region bereithält, die eine der höchsten Zuwachsraten beim Luftverkehr verzeichnet. Ihr guter Ruf in Bezug auf Kundenservice spiegelt den Fokus von oneworld wider. British Airways freut sich, Qatar Airways als Sponsor auf dem Weg in die oneworld zu begleiten.“

oneworld CEO Bruce Ashby fügte hinzu: „Die drei großen Carrier im Golf haben bei Millionen von Fluggästen weltweit Anklang gefunden – wie auch globale Luftfahrtallianzen bei Fluggästen Anklang gefunden haben. Unsere Analysen haben klar gezeigt, dass Qatar Airways perfekt zum Netzwerk von oneworld passt und im Hinblick auf die gestellten Anforderungen, Philosophie und Strategie am besten ergänzt. oneworld freut sich, eine weitere großartige Airline in der Allianz begrüßen zu können, und als erste globale Allianz eine Airline aus dieser Region aufzunehmen. Damit sind wir auch die Ersten, die Fluggästen den Service und die Vorteile einer globalen Allianz sowie eines Golf-Carriers bieten. Durch die flexible Einstellung von oneworld hinsichtlich der bilateralen Zusammenarbeit mit Fluggesellschaften außerhalb der Allianz sind Beziehungen zwischen unseren Mitgliedern und anderen Fluggesellschaften aus dieser Region bereits hergestellt worden. Diese Beziehungen können neben der Aufnahme von Qatar Airways als oneworld Mitglied weiterhin bestehen bleiben und somit das Angebot und den Komfort, die wir unseren Fluggästen gemeinsam bieten, zusätzlich stärken.“ (Qatar Airways)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: