17. Oktober 2012, Stockholm

Stockholm im Herbst entdecken

Wenn sich das Laub an den Bäumen goldgelb färbt, die Winde der Ostsee auffrischen und die Tage langsam dunkler werden, erwacht ein Stockholm, das sich in vielerlei Hinsicht von der hellen Sommerstadt unterscheidet. Das heißt aber noch lange nicht, dass nun die Zeit für Stubenhocker angebrochen ist. Vielmehr ist es die Zeit für neue Entdeckungen, für Museen, für Geschichten der besonderen Art, für ausgedehnte Shoppingerlebnisse und es ist eine Zeit der Gemütlichkeit.

Eine heiße Schokolade oder eine große Tasse Kaffee in einem der heimeligen Gewölbecafés der Stockholmer Altstadt Gamla Stan gehören da genauso dazu wie das leckere Abendessen bei Kerzenschein in einem der zahlreichen Restaurants der Stadt. Oder wie wäre es mit einer abendlichen „Geistertour“ durch Gamla Stan, bei der die Besucher die historische Altstadt mal von einer ganz anderen Seite kennen lernen können. Jede Wette, hier springen auf einmal kleine Details ins Auge, die bei Tageslicht links liegen gelassen werden und bei den vielen Geschichten der alten Gemäuer, kann es auch passieren, dass sich einem die Nackenhaare sträuben.

Auch ein Ausflug in die Stockholmer Schären hat im Herbst ihren besonderen Reiz. Denn hier spielt nicht nur die Natur mit Farben und Formen, sondern auch das in diesem Jahr eröffnete Kunstzentrum Artipelag. Am 27. Oktober 2012 wird hier beispielsweise eine neue Ausstellung eingeweiht, die sich um das elektrische Licht als „Fee der Kunst“ dreht. Ausgestellt werden unter anderem Werke von Joseph Beuys, Hans Haacke, Dan Flavin, Felix Gonzalez-Torres, Monica Bonvicini und Mona Hatoum. Ebenfalls einen Entdeckungsbesuch wert ist das neue Spritmuseum, das Schnapsmuseum, auf der Insel Djurgården. Neben der beeindruckenden Absolut Art Collection gibt es eine Ausstellung rund um das Thema Alkohol in der Gesellschaft zu sehen, die besonders in der kalten Jahreszeit zum Nachdenken anregt.

Und dann natürlich das enorme Shoppingangebot der schwedischen Hauptstadt nicht zu vergessen: Ob im alternativen Viertel SoFo auf Södermalm, in den exklusiven Designerboutiquen im Bereich der Birger Jarls Gatan oder in den kleinen und großen Geschäften der Innenstadt – die trendigen Herbst- und Winterkollektionen sind schon längst in den Schaufenstern präsent und warten auf Kundschaft. Kurz: Auch im Herbst hat Stockholm einen ganz besonderen Charme, den es zu entdecken gilt. www.visitstockholm.de. (Visit Sweden)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: