24. Oktober 2012, Kopenhagen

Metro in Kopenhagen feiert zehnten Geburtstag

Mit einer Erfolgsbilanz feiert Kopenhagen jetzt den zehnten Geburtstag seiner neuen Metro. Rund 415 Millionen Fahrgäste haben die moderne U-Bahn in der dänischen Hauptstadt genutzt, seit Dänemarks Königin Margrethe II. das schnelle Transportmittel am 19. Oktober 2002 einweihte. Allein im vergangenen Jahr zählte die Metro 54,3 Millionen Passagiere.

Mit insgesamt 22 Stationen verknüpft die vollautomatisch und ohne Fahrer verkehrende Metro unter anderem Kopenhagens internationalen Flughafen Kastrup und den neue Stadtteil Ørestad in wenigen Fahrminuten mit der historischen City der nordischen Metropole. Verkehrsexperten sind sich einig, dass erst die Metro Kopenhagen zu einer Großstadt von internationalem Format gemacht hat. Derzeit wird das bestehende Metro-Netz um weitere 17 Stationen zum sogenannten Cityring ausgebaut. Dieser soll vor allem Kopenhagens historische Altstadt und ihre Randbereiche mit einem Transportmittel des 21. Jahrhunderts enger verknüpfen. Die Fertigstellung des Cityrings ist für 2018 geplant. (vdk)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: