29. Oktober 2012, Bayerischer Wald

Herbstausflug in die Glashütten der ostbayerischen Glasstraße

Wenn Nebel einen dichten Schleier über die Natur des Bayerischen Waldes legt, sind die Glashütten und -gärten der ostbayerischen Glasstraße ein ideales Ausflugsziel. In allen Farben des Regenbogens gleißen und strahlen hier Gläser, Karaffen, Vasen sowie filigrane Kunst- und Gartenobjekte. In den Glashütten kann man den Weg des Glases von der flüssig-feurigen Masse bis zum schillernden Endprodukt hautnah miterleben.

Doch gerade im Freien, wie in den Glasgärten im Glasparadies Joska Bodenmais, im Glasdorf Weinfurtner Arnbruck oder der Glashütte Schmid in Lindberg erstrahlen die bunten Farben der Glasobjekte und geben viel Inspiration für die Gestaltung des eigenen Gartens. Farbenfrohe Kunst wächst im Glaswald neben der Burgruine Weißenstein in Regen in den Himmel, erblüht in den Gläsernen Gärten in Frauenau oder zeigt die Tierwelt des Bayerischen Waldes im Wald-Glasgarten der Glashütte Köck in Riedlhütte.

Informationen: Tourismusverband Ostbayern e.V., Im Gewerbepark D 04, 93059 Regensburg, Tel. 0941/58539-0, Fax 0941/58539-39, info@ostbayern-tourismus.de, www.ostbayern-tourismus.de, www.die-glasstrasse.de. (Tourismusverband Ostbayern e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: