30. Oktober 2012, Flughafen Dresden

Hohe Kundenzufriedenheit am Flughafen Dresden

Wohlfühlen ist ein Geschenk. Ein Geschenk, mit dem der Flughafen Dresden International seine Gäste überrascht. Neben dem gastfreundlichen und kompetenten Servicepersonal runden unter anderem kurze Wege, mehrsprachige Gästeführungen sowie ein kostenloser halbstündiger W-LAN-Zugang den Wohlfühlaufenthalt ab. Passagiere und Gäste quittieren es mit Bestnoten: 95 Prozent aller Befragten fühlen sich bestens beraten und empfinden die „Leistungen als stets fachkundig ausgeführt“. Diese hohe Servicekompetenz honorierte der Landestourismusverband Sachsen e.V. (LTV SACHSEN) heute (10.10.2012) mit dem Qualitätssiegel ServiceQualität Deutschland in Sachsen, Stufe II. LTV-Präsident Andreas Lämmel MdB überreichte die Auszeichnung an den Geschäftsführer der Flughafen Dresden GmbH, Dr. Michael Hupe.

„Eine enge- und feste Kundenbindung baut sich vor allem durch spürbare positive Serviceerfahrungen auf“, erläutert LTV-Präsident Lämmel. „Ein Flughafen bleibt im Kern stets ein An- und Abflugort. Doch auch hier ist es entscheidend, dass der Aufenthalt zu einem besonderen Erlebnis wird. Der Flughafen Dresden International ist hierfür ein ausgezeichnetes Beispiel.“

Die Zahl der Fluggäste war 2011 so hoch wie nie zuvor. Über 1,9 Millionen Passagiere kamen an oder flogen ab. „Ihnen wollen wir mit einem hohen Standard und vielfältigen Serviceleistungen etwas bieten“, erklärt Dr. Michael Hupe. Er setzt dabei auch auf Umsätze außerhalb des Luftverkehrs, wie den Kundendienst sowie die Vermietung von Büro-, Laden- und Werbeflächen. Diese Bereiche machen in Dresden immerhin rund ein Drittel des Gesamtumsatzes aus.

Der Kundendienst betreut das Konferenzcenter und die Event-Plattform für Veranstaltungen unterschiedlichster Art (ca. 800 Personen). Die Mitarbeiter bieten den Kunden bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen Dienstleistungen aus einer Hand – von der Organisation, über das Catering bis hin zur technischen Unterstützung. An der Flughafen-Information berät der Kundendienst Passagiere, Besucher, Bringer und Abholer. Neben Auskünften gibt es am Infoschalter u.a. auch Fahrscheine für den Verkehrsverbund Oberelbe, Regio- und City-Cards und Souvenirs. Darüber hinaus vermitteln die Mitarbeiter Hotelzimmer, Taxi- und Chauffeurdienste und die beliebten, auf verschiedene Zielgruppen zugeschnittene Flughafenführungen. Ab Herbst sollen die Führungen auch in tschechischer Sprache angeboten werden, da sich immer mehr Reisende aus dem Nachbarland für den Dresdner Flughafen als Abflug- und Erlebnisort interessieren.

Das drahtlose Internet kann im gesamten Flughafen Dresden Terminal seit Neuestem 30 Minuten lang gratis genutzt werden. Damit entsprach der Flughafen einem vielfach geäußerten Wunsch von Reisenden und Besuchern. Mit dem Qualitätsversprechen macht sicht der Flughafen aber auch in Sachen Umwelt stark. Mit Elektroschleppern, einer intelligenten Beleuchtungssteuerung und einer Solaranlage auf dem Parkhausdach setzt er auf Nachhaltigkeit im Energie- und Umweltbereich.

Nachdem der Dresdner Flughafen bereits 2008 mit dem Qualitätssiegel, Stufe I ausgezeichnet wurde, unterstreicht die Zertifizierung mit Stufe II einmal mehr den Servicecharakter des Unternehmens. „Wir wollen Wohlfühl-Flughafen sein“, so Dr. Michael Hupe. „Aus diesem Grund haben wir uns auch den Herausforderungen der Initiative ServiceQualität Deutschland in Sachsen, Stufe II, gestellt.“ Hierfür galt es, für den Flughafen ein Stärken- und Schwächenprofil zu erarbeiten, eine Kunden- und Mitarbeiterbefragung durchzuführen sowie einen Mystery Check zu bestehen. „Das haben wir alles mit Bravur gemeistert: Nahezu 100 Prozent zufriedene Gäste und Mitarbeiter, die sich nicht nur mit dem Flughafen Dresden identifizieren, sondern motiviert sind, innovative Ideen einzubringen, bestätigen unseren Qualitätskurs“, so Michael Hupe.

ServiceQualität Deutschland in Sachsen
Wer ebenfalls mehr für seine Gäste tun will und sich erfolgreich von der Konkurrenz abheben möchte, kann sich an die Initiative ServiceQualität Deutschland in Sachsen wenden. Das Qualitätsmanagementsystem richtet sich an Dienstleistungsunternehmen, wie z.B. gastronomische Betriebe, Hotels, Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie Verkehrsunternehmen. In Sachsen beteiligen sich bereits mehr als 900 Unternehmen an der Initiative. Der LTV SACHSEN hat als Träger der Initiative bereits 270 Unternehmen, davon 44 Betriebe in Dresden, mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet. Die Initiative wird unterstützt vom Freistaat Sachsen.

Landestourismusverband Sachsen e.V. (LTV SACHSEN)
Der LTV SACHSEN vertritt als Dachverband für den Tourismus die Interessen seiner Mitglieder und Partner. Dazu zählen die regional organisierten Tourismusorganisationen in Sachsen sowie zahlreiche Fach- und Branchenverbände. 2011 wurden in Sachsen 6.559.975 Gäste gezählt, die 16.815.599 Übernachtungen buchten. Das entsprach einem Plus von jeweils 4,7 Prozent bzw. 3,1 Prozent. (Flughafen Dresden GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: