13. November 2012, Chile

Chilenische Spezialitäten entdecken

In seiner „Ode an die Seeaalsuppe“ schreibt Pablo Neruda, chilenischer Literaturnobelpreisträger von 1971, über die Fischsuppe als wahres Geschmacksparadies.

Das zarte Fleisch im würzigen Sud sei „der Wohlgeschmack des Meeres und der Erde, auf daß du kennenlernst den ganzen Himmel bei diesem Gericht.“ Nicht mit demselben poetischen Pathos aber voller Tradition isst man in Chile am ersten Tag des Jahres Fischgerichte in allen Variationen. Noch bevor die Chilenen nach einer durchfeierten Nacht in die eigenen vier Wände zurückkehren, zieht es viele zum verspäteten Frühstück in die zahlreichen Fischrestaurants oder einfach direkt auf den Markt. Der Mercado Central in Chiles Hauptstadt Santiago de Chile schaffte es dieses Jahr auf die National Geographic Liste der zehn weltbesten Lebensmittelmärkte. Sobald die große Markthalle ihre Tore öffnet, kann man dort zwischen allen möglichen Fischsorten, Meeresfrüchten und riesigen Tintenfischen aus dem Pazifik wählen.

Ob als Suppe oder Hauptgericht, nach Chilenischem Volksglauben gibt frischer Fisch nach einer langen Silvesternacht viel Energie für das Neue Jahr!

Weitere Informationen unter: http://www.chile.travel/ und unter: http://www.mercadocentral.cl/ (Kprn/Chile Travel)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: