3. Dezember 2012, Bodensee

Am Bodensee exklusiv, originell oder kurios übernachten

Ein Hotel in dem schon Kaiser nächtigten oder lieber ein Zirkuswagen? Moderner Luxus oder gehobene Tradition? Exklusiver Komfort oder doch eher charmante Originalität? Die Nächte am Bodensee sind abwechslungsreich. Wir stellen Ihnen acht Unterkünfte rund um den Bodensee in drei Ländern vor.

Urlaub am Kaiserstrand
Schon Kaiser Karl I. stieg 1917 mit seiner Frau Zita in dem mondänen Hotel in Lochau bei Bregenz, am „schönsten Strand Österreichs“ ab. Seither trägt der Kaiserstrand seinen Namen. 2010 bekam das ehrwürdige Gebäude, das zwischenzeitlich als Kaserne genutzt wurde, ein neues, modernes und zeitloses Gesicht. Erstmals seit Ende der 30er Jahre kann hier nun wieder exklusiv übernachtet werden. Das Hotel am Kaiserstrand bietet gehobene Küche im Restaurant Wellenstein, exklusive Wellness und 102 modern eingerichtete Zimmer und Suiten. Noch immer kaiserlich sind der Blick auf See und Pfänder, der eigene Bootsanleger, der von der Kursschifffahrt der „Weißen Flotte“ angesteuert wird und das Badehaus am See. Das Arrangement „Harmonie hoch zwei“ mit zwei Übernachtungen, 3-Gang-Halbpension und zwei Wellnessanwendungen kostet ab 414 Euro pro Person in einem Standard-Doppelzimmer. Seehotel Kaiserstrand, Am Kaiserstrand 1, A-6911 Lochau, Tel.: +43 (0)5574/ 5811, www.seehotel-kaiserstrand.com

Eine Jugendstilvilla mit Übergängen
Gerade mal vier Jahre jung ist das RIVA in Konstanz und bereits eine Institution. Im ehemaligen Seehotel des Gourmetkochs Bertold Siber stieg schon immer ab, wer sich etwas leisten wollte. Nach Sibers Rückzug erfolgte der Umbau durch die Familie Kolb. Und das neue Haus kann sich sehen lassen: Ein prächtiger Glasanbau umschließt eine Jugendstilvilla direkt an der Konstanzer Seepromenade. Viel Licht, viel Sicht auf den See, ein großzügiges Spa und ein Gourmet-Restaurant erwarten den Gast. Als Küchenchef wirkt der in der Sterne-Gastronomie ausgebildete und selbst seit diesem Jahr mit einem Michelin-Stern gekürte Dirk Hoberg. Die Zimmerpreise beginnen bei 200 Euro die Nacht für zwei Personen im Doppelzimmer, inklusive Frühstück. Nur die 120 Quadratmeter-Suite, inklusive traumhaftem Bodenseeblick, kostet 660 Euro die Nacht. RIVA Konstanz, Seestraße 25, D-78464 Konstanz, Tel. +49 (0)7531/36309-0, www.hotel-riva.de

Ein Schloss zwischen Bergen und See
Mitten in einem englischen Park liegt Schloss Wartegg hoch über dem See und mit Blick auf die Appenzeller Alpen. Das prächtige Gebäude mit seinem pittoresken Türmchen wurde 1575 vom bischöflich-konstanzischen Vogt erbaut. Seit 1994 unterhält Familie Mijnssen hier einen nachhaltig-modernen Hotelbetrieb mit anspruchsvoller Gastronomie. Die 24 mit hochwertigen Naturmaterialien ausgestatteten Zimmer brauchen keinen Fernseher und keine Minibar. Entspannung bietet der Blick aus dem Fenster, Erfrischungen kommen direkt aus der Hotelküche, die ihre Zutaten wiederum aus dem eigenen Garten und der umliegenden Natur bezieht. Auf Gesundheit und Wohlbefinden der Gäste wird großen Wert gelegt. Ein Doppelzimmer kostet in der Nebensaison ab 179 CHF pro Nacht, inklusive Frühstücksbuffet mit Bio-Produkten. Schloss Wartegg, Von Blarer Weg, CH-9404 Rorschacherberg, Tel.: +41 (0)71/8586262, www.wartegg.ch

Nautikhotel mit eigenem Dampfschiff
Am Ufer von Horn im Kanton Thurgau erstreckt sich der beeindruckende Komplex des Hotels Bad Horn. Eleganz im Stil des frühen 20. Jahrhunderts herrscht hier vor. Wie in der Belle Époque fühlen sich Gäste auch an Bord der hoteleigenen Motoryacht „Emily“. Direkt vom Anleger des Hotels sticht das Dampfschiff im Stil der legendären Wooden Yachts mit bis zu 56 Gästen zu nostalgischen Ausfahrten in See. Zum Hotel gehören ein 1.500-Quadratmeter-Spa und verschiedene Restaurants, wie etwa das viel gelobte Gartenrestaurant Giardino. Die Übernachtungspreise beginnen bei 200 CHF im Doppelzimmer. Inklusive ist ein reichhaltiges „Swiss-Zmorge“, das als Buffet serviert wird. Hotel Bad Horn AG, Seestraße 36,
CH-9326 Horn, Tel.: 41 (0)71 /8445151, www.badhorn.ch

Fass will man mehr
Schon einmal in einem 10.000-Liter Weinfass übernachtet? Im Fasshotel Trasadingen, auf dem Weingut der Familie Waldmeier hinter Schaffhausen, sozusagen am äußersten Zipfel des Untersees, hat das Tradition. Aus vier riesigen Weinfässer wurden dort 24 heimelige Schlafplätze. Wer mag taucht in ein besonderes Wellness-Erlebnis ab: ein heißes Bad zwischen Reben, natürlich ebenfalls in einem Weinfass. Die Übernachtung im Fass kostet 22 CHF pro Nacht. Für 10 CHF (Kinder 5) kann ein Frühstück dazu gebucht werden. Das Bad im Fass kostet 75 CHF. Fasshotel Trasadingen, Gassli 63, CH-8219 Trasadingen, Tel.: +41 (0)52/6813656, www.fasshotel.ch

Ein Zirkuswagen als Hotelzimmer
Das Bootsstüble Wangen auf der Halbinsel Höri macht Kleinkunst, spielt Theater und organisiert Bootstouren. Besonders originell ist aber das Übernachtungsangebot der Tausendsassas am romantischen Bodenseeufer. Ein Zirkuswagen steht hier hübsch hergerichtet für Gäste bereit. Ausgestattet mit einem 1,40 Meter breiten Bett, Küchenzeile und einem Holzofen lässt er Jugendträume vom Tingel-Tangel-Leben wahr werden. Die Nacht kostet 40 Euro, eine Woche 250 Euro, Handtücher, Bettwäsche und die Endreinigung sind inklusive. Bootsstüble Wangen, Seeweg 13, D-78337 Öhningen-Wangen, Tel.: +49 (0)7735/440662, www.bootsstueble-wangen.de

Klug aus der Röhre gucken
In der Werkskantine der ehemaligen Stickmaschinen und Motorenfabrik Saurer in Arbon haben sich Eva Maron und Simone Siegmann mit viel Originalität einen Traum erfüllt. Ihr Hotel Wunderbar hat neun individuell eingerichtete Themenzimmer – und zwei Röhren. Die „Traumröhren“ wiegen zehn Tonnen, sind drei Meter lang und haben einen Durchmesser von zwei Metern. Ein Fenster sorgt für Frischluft, eine Luke gibt den Blick auf den wunderbaren Hotelgarten frei, der direkt an den See angrenzt. Als „Kuschelort für romantische Stunden“ haben die Jungunternehmerinnen die Röhren mit einem komfortablen Bett ausgestattet. Ein großzügiges Bad findet sich im Flur des Hotels. Als Service gibt es eine persönlich vorgelesene Gute-Nacht-Geschichte (Kostenpunkt 20 CHF). Im Bistro gibt es Eintöpfe, Suppen, Kuchen, Eis und ein selbst gebrautes Bier. Die Übernachtung in einer Traumröhre inklusive Frühstück kostet für 2 Personen 120 Euro pro Nacht, die neun weiteren Zimmer des originellen Hotels liegen bei 200 Euro die Nacht. Wunderbar AG, Weitegasse 8, CH-9320 Arbon, Tel.: +41 (0)71 4400505, www.hotel-wunderbar.ch

Vier Häuser für jede Gelegenheit
Sieben Generationen wirkten und wirken seit 1821 im Hotel Hirschen in Horn. Vier Häuser für jeden Geschmack machen das Ensemble an der Spitze der Halbinsel Höri zu einem besonderen Refugium: Feinschmecker bleiben direkt in den Landhauszimmern im Haupthaus, in dem sich auch das Gasthaus Hirschen befindet. Liebespaare bevorzugen die romantischen Suiten der Villa Maria. Und wer naturverbundene Exklusivität sucht, kommt seit diesem Jahr um die Zimmer und Suiten im neuen Haus Verena nicht herum. Sie bieten einen weiten Panoramablick über die Seeregion. Eine Wellness-Oase samt Außenpool ergänzt das Angebot des Hirschen, der für den wunderschönen Biergarten und eine hervorragende, regionale Küche im gleichnamigen Gasthaus bekannt ist. Die Übernachtungspreise im Haupthaus beginnen bei 92 Euro pro Nacht für das Doppelzimmer, den Blick aus den neuen Suiten von Haus Verena können zwei Personen ab 220 Euro die Nacht genießen. Hotel-Gasthaus Hirschen, Kirchgasse 3, D-78343 Gaienhofen-Horn, Tel.: +49 (0) 7735 /9338-0, www.hotelhirschen-bodensee.de

2013: Neues Hotel für Wellness-Freaks
Weit über die Region hinaus bekannt ist die direkt am See gelegene Sauna-Oase bora in Radolfzell. Sie bietet eine Fülle von Schwitz-Möglichkeiten, verschiedenste Massagen und Beauty-Behandlungen. Direkt nebenan eröffnet der gleiche Betreiber im Frühjahr 2013 das bora hot spa resort mit 78 Zimmern, fünf Suiten, einer Sky-Bar und Restaurant und schönsten Aussichten auf die Radolfzeller Bucht. Die Übernachtungsarrangements beziehen den Besuch der benachbarten Sauna-Oase gleich mit ein. Wellnessfreunde freuen sich außerdem über ein japanisches Onsen-Bad, das das Wohlfühlprogramm noch erweitert. bora hot spa resort, Karl-Wolf-Str. 35, D-78315 Radolfzell, www.bora-hotsparesort.de. (Internationale Bodensee Tourismus GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: