3. Dezember 2012, Hessen

Willingen im Waldecker Land richtet Weltcupskispringen aus

Die abwechslungsreichen Mittelgebirgslandschaften der GrimmHeimat NordHessen verfügen nicht nur über bestens präparierte Pisten und gut gespurte Loipen. Romantische Fahrten mit dem Pferdeschlitten, Eislaufen, Skispringen für Anfänger und zünftiger Hüttenzauber sorgen für attraktives Wintervergnügen. Die Höhenzüge garantieren bei entsprechender Schneelage Winterspaß pur. Loipen, Pisten und Rodelstrecken sind hier zum Beispiel im Knüllgebirge am Eisenberg, an der Sackpfeife nördlich vom oberhessischen Biedenkopf und auf dem Hohen Meißner zu finden.

Das größte und bedeutendste Wintersportgebiet Hessens finden Schneefans in Willingen im Waldecker Land. Von Snowboarden bis Langlauf – das weitläufige Terrain ist für verschiedenste Sportarten erschlossen. Auf 18 Kilometern präparierten Pisten, acht Flutlichthängen und 80 Kilometern Loipen kommen Aktive voll auf ihre Kosten. Über 20 Schlepplifte und ein ganzjährig eingesetzter Sessellift bringen die Sportler nach oben. Ein besonderes Highlight erleben Sportinteressierte vom 8. bis zum 10. Februar 2013 beim Weltcupskispringen auf der Mühlenkopfschanze. Etwa 40.000 Besucher sind täglich live dabei, wenn die weltbesten Skispringer durch die Luft gleiten und um den Sieg kämpfen. Der offizielle Kartenvorverkauf für den dreitägigen Weltcup hat bereits Anfang Oktober begonnen. Kartenbestellung und weitere Informationen unter: www.weltcup-willingen.de. (Hessen-Tourismus)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: