Unter die Oberfläche von Dingolfing blicken

Dingolfing – da denkt jeder an BMW. Dabei lohnt es sich, einmal unter die Oberfläche der wohlhabenden Industriestadt im Bayerischen Golf- und Thermenland zu schauen. Äußerst spannend, egal ob man nun Automobilfan ist oder nicht, ist zum Beispiel eine Entdeckungsreise in die Unterwelt der Oberen Stadt. Bei einer Erlebnisführung steigt man hinab in die mächtigen Kellergewölbe, in denen anno dazumal – vor der Erfindung von Kühlschrank und Gefriertruhe – Lebensmittel und im speziellen Fall die Biere der Brauereien gelagert wurden.

Ebenso im Untergrund verborgen: die Gruft des Franziskanerklosters. Über eine schmale Leiter gelangt man zu den letzten Zeugen der über 200 Jahre währenden Klostertradition. Ein weiteres, fast schon vergessenes Bauwerk der Vergangenheit ist schließlich der „Stinkerturm“, der im Mittelalter als Gefängnis diente.

Informationen und Führungen: Museum Dingolfing, Obere Stadt 19, 84130 Dingolfing, Tel. 08731/312228, info@museum-dingolfing.de, tourismus@dingolfing.de, www.museum-dingolfing.de. (Tourismusverband Ostbayern e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: