7. Dezember 2012, TUI

Nach Horrorunfall: TUI sagt Weihnachtsfeiern ab

Der schwere Verkehrsunfall in Ägypten, bei dem vier Mitarbeiter von TUIfly ums Leben kamen und zwei weitere verletzt wurden, hat eine tiefe Betroffenheit bei allen Mitarbeitern der World of TUI ausgelöst. Mit Rücksicht auf die Angehörigen der verstorbenen Kollegen und als Zeichen der Trauer hat sich TUI Deutschland jetzt entschlossen, ihre heutige Weihnachtsfeier abzusagen. Auch andere Gesellschaften der World of TUI, darunter natürlich die TUIfly und die TUI AG, verzichten zum Jahresende auf jegliche Festivitäten.

Bereits gestern hatte TUI Deutschland-Chef Christian Clemens im Rahmen einer ohnehin geplanten Ägypten-Reise am Unglücksort in der Nähe von Hurghada stellvertretend für alle Mitarbeiter einen Kranz niedergelegt. Eine Steinpyramide an der Unglücksstelle erinnert an das Schicksal der Kollegen.

Das für heute Abend bereits georderte Essen spendet TUI Deutschland nun in Kooperation mit dem Caterer Partylöwe für benachteiligte Kinder. Konkret wird die Aktion Sonnenstrahl aus Hannover unterstützt, die bereits vor vielen Jahren im Rahmen der TUI Patenschaft gefördert wurde. Hier werden hilfsbedürftige Kinder mit gesun dem Essen unterstützt, etwa durch Frühstücksausgaben und Mittagstische in Schulen. (TUI)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: