8. Dezember 2012, Schwarzwald

Wintersport-Saisonauftakt im Schwarzwald

Im Schwarzwald hat die Wintersport-Saison begonnen. Abfahrts- und Langläufer können in Deutschlands höchstem Mittelgebirge schon im Dezember in ihr weißes Vergnügen starten. Auch die aktuellen Prognosen des Deutschen Wetterdienstes lassen eine heiße weiße Saison erwarten. Urlauber können dabei im Schwarzwald mehr als 170 Skilifte, drei Biathlon-Anlagen, gut 2.000 Kilometer Loipen und 250 Kilometer Abfahrtspisten nutzen. Mehr als 70 Berge überragen im Schwarzwald die 1000er-Marke – an Schnee dürfte also kein Mangel herrschen. Eine Übersicht über die Schneetelefone und die Links zu den aktuellen Schneeberichten finden sich unter www.winter-schwarzwald.info

Als höchster Berg im Schwarzwald bietet der Feldberg die größte Schneesicherheit. Die Lifte surren bereits seit dem 1. Dezember. Zur offiziellen Eröffnung der Skisaison im größten Skigebiet nördlich der Alpen wird am 8. Dezember die „Zäpfle-on-Snow“-Party gefeiert. Eine Tageskarte kostet 29 Euro für Erwachsene, 23 Euro für Jugendliche und 16 Euro für Kinder. Aktuelle Infos zu den Schneehöhen und den Öffnungszeiten der Lifte und Pisten finden sich unter www.liftverbund-feldberg.de

Die Skigebiete entlang der Schwarzwaldhochstraße im nördlichen Schwarzwald stehen für Wintersportspaß auf weniger steilen Hängen. Die Skilifte Ruhestein, Unterstmatt, Mehliskopf und Hundseck wurden seit dem 1. Dezember in Betrieb genommen. Eine Tages-Liftkarte kostet für Erwachsene 22 Euro, für Kinder zwischen 5 und 17 Jahren 17 Euro. Sie gilt für zehn Lifte: Mehliskopf, Hundseck (Bühlertallift), Unterstmatt (inklusive Ochsenstall und Hochkopf), Seibelseckle, Ruhestein, Vogelskopf, Zuflucht und Kniebis. Schneehöhen und Öffnungszeiten finden sich unter www.schwarzwaldhochstrasse.de. (Schwarzwald Tourismus GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: