9. Dezember 2012, Düsseldorf

Weihnachtsmarkt in der Düsseldorfer Innenstadt

Seit 2005 organisiert die Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH (DMT) den Weihnachtsmarkt in der Innenstadt der Landeshauptstadt Düsseldorf und nutzt ihn erfolgreich als Instrument für die Touristen-Werbung. Eine Premiere in diesem Jahr wird die Visualisierung aller Hütten auf der Facebook-Präsenz „Visit Düsseldorf“ sein. Auch ein Gewinnspiel mit Fragen zum Weihnachtsmarkt und attraktiven Preisen beabsichtigt die DMT auf dieser Plattform durchzuführen.

An insgesamt sieben Standorten wird der Düsseldorfer Weihnachtsmarkt für eine festliche vorweihnachtliche Stimmung in der Rheinmetropole sorgen. Ein Highlight des Düsseldorfer Weihnachtsmarktes ist wieder die Eisbahn auf dem Weihnachtsmarkt am Schauspielhaus. Das Eislaufvergnügen kann vom 22. November 2012 bis zum Ende der Weihnachtsferien am 6. Januar 2013 genutzt werden. Die Initiative zu dieser Verlängerung des Vergnügens auf dem Eis ging vergangenes Jahr von Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers aus. Ein weiterer eigenständiger Höhepunkt im wahrsten Sinne des Wortes ist das Riesenrad, das vom 22. November 2012 bis 20. Januar 2013 auf dem Burgplatz stehen wird. Diese Attraktion an der Düsseldorfer Rheinuferpromenade bietet für zwei Monate einen perfekten Logenplatz in bis zu 55 Metern Höhe an einem der schönsten Orte Düsseldorfs. Der herrliche Blick über Altstadt und Rheinufer kostet für Menschen, die größer als 1,40 Meter sind sieben und für alle kleineren Gäste vier Euro. Das Riesenrad ist zwar nicht Bestandteil des Weihnachtsmarktes, es wird als Attraktion aber von der Nähe des Weihnachtsmarktes profitieren, wie auch dieser vom Riesenrad, und ist eine perfekte Ergänzung der traditionsreichen Veranstaltung.

Besuchermagnet auch für das benachbarte Ausland

Der Weihnachtsmarkt ist seit Jahren ein regelrechter Besuchermagnet. Viele der Gäste reisen extra dafür von weit her an. Insbesondere aus den Niederlanden, Belgien, Frankreich und England kamen im Vorjahr die Besucher. Damit ist der Weihnachtsmarkt eine der tragenden touristischen Säulen in der messeschwachen Vorweihnachtszeit. In Düsseldorf hat sich die Zahl der Reisebusse zum Weihnachtsmarkt zwischen 2001 und 2011 von 1.000 auf 2.150 mehr als verdoppelt. Aktuell haben sich bei der DMT bereits fast 1.000 Busse angemeldet und somit rund zweihundert mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. „Jeder Busreisende ist ein wichtiger Multiplikator, der daheim Werbung für Düsseldorf macht. Die Erfahrung zeigt, dass Düsseldorf bei sehr vielen Gästen nach einem Besuch in guter Erinnerung bleibt und viele auch außerhalb der Weihnachtszeit in unsere schöne Stadt kommen“, so Dr. Eva-Maria Illigen-Günther, Geschäftsführerin der DMT.

Im Dezember erhöhte sich zudem die Zahl der Übernachtungen in Düsseldorf von 156.000 (im Jahr 2003) auf knapp 294.000 (im Jahr 2011). Dies entspricht einer Steigerung von gut 88 Prozent in nur wenigen Jahren. Der starke Dezembermonat zeigt exemplarisch, dass die Gäste auch in messeschwachen Zeiträumen nach Düsseldorf kommen und immer häufiger ihren weihnachtlichen Besuch in der NRW-Landeshauptstadt auf mehrere Tage verlängern. „Düsseldorf darf daher durchaus selbstbewusst behaupten, dass es als internationale Shopping-Destination immer attraktiver wird. Was in Moskau, Amsterdam oder London verpackt unterm Baum liegt, wird häufig auf der Kö, Schadowstraße oder in den Altstadtgassen gekauft. Und die weitere Entwicklung der Stadt wird diesen Trend noch verstärken“, betont Illigen-Günther. Der Weihnachtsmarkt als Reiseanlass ist daher nicht nur für die Budenbesitzer lukrativ, auch Einzelhandel, Gastronomie und Hotellerie profitieren von den Besuchern aus dem In- und Ausland.

Frühzeitiger und multimedialer Kommunikationsmix

Seit dem Frühjahr bewirbt die DMT europaweit und sogar in den USA sowie China den Düsseldorfer Weihnachtsmarkt mit gezielten Marketingmaßnahmen über ihre verschiedenen Kommunikationskanäle. Der Mix an unterschiedlichen Werbe- und Vermarktungsformen zielt dabei auf eine möglichst flächendeckende Information der unterschiedlichen Zielgruppen aus den internationalen Quellmärkten ab. Die ganzjährige Kommunikation mit Busreiseveranstaltern gewährleistet eine kontinuierlich wachsende Zahl an Besuchen von Busreisenden. In verschiedensprachigen Newslettern oder Reisekatalogen wurde der Düsseldorfer Weihnachtsmarkt thematisiert. Darüber hinaus wurden Anzeigen geschaltet sowie auf touristischen Fachmessen im In- und Ausland geworben. Mit Pressereisen und Sonderbeilagen im niederländischen Grenzgebiet sowie mit Mailings an Reise- und Busreiseveranstalter wurden und werden Multiplikatoren sowie Endverbraucher gleichermaßen angesprochen. Dieses Jahr wurden die Reise- und Busreiseveranstalter mit zwei Mailings über den Weihnachtsmarkt sowie weitere Angebote und Aktionen informiert. Insbesondere das diesjährige aufwendig und innovativ gestaltete Busmailing in DIN A4 kommt gut an. Eine perfekte Adventsnacht bietet die Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH in Kooperation mit Roncalli’s Apollo Varieté in diesem Mailing bereits ab 139 Euro pro Person an. Das attraktive Reisepaket beinhaltet einen Besuch der Vorstellung „Christmas in New York“ einschließlich eines auf die Show abgestimmten Menüs sowie eine Übernachtung in einem Hotel in unmittelbarer Nähe des Theaters. Die Düsseldorf WelcomeCard rundet das Paket ab.

Im Rahmen des Facebook-Auftritts der DMT, „Visit Düsseldorf“, wird man den Weihnachtsmarkt in Düsseldorf auf der ganzen Welt miterleben können. Regelmäßig werden im gesamten Weihnachtsmarktzeitraum Neuigkeiten und Tipps über die Social Media-Präsenzen der DMT („Facebook“ und „Twitter“) „gepostet“, um auf große und kleine Highlights der einzelnen Standorte hinzuweisen. Ein spezielles Weihnachtsmarktgewinnspiel auf „Visit Düsseldorf“ lockt mit attraktiven Hotelpaketpreisen. Die Fans des Auftritts müssen dazu in jeder der vier Spielrunden eine Frage zum Weihnachtsmarkt beantworten. Zudem gibt es einen ganz neuen Service: Erstmals werden auf Facebook Bilder von allen Weihnachtsmarkthütten nach Standorten geordnet zu sehen sein und kurze Infos zu jeder Hütte angeboten. So können sich Besucher bereits vorab ein Bild der Teilmärkte machen und danach ihren Besuch noch einmal Revue passieren lassen.

Eine Broschüre informiert alle Besucher über den Weihnachtsmarkt – in gleich vier Sprachen (deutsch, englisch, französisch, niederländisch). Sie liegt mit einer Gesamtauflage von 100.000 Exemplaren in den Düsseldorfer Tourist-Informationen, Geschäften und Kaufhäusern aus. Darüber hinaus wird sie an zahlreiche Reiseunternehmen verschickt. Erstmalig enthält diese Broschüre auch Informationen zu anderen Weihnachtsmärkten in den Düsseldorfer Stadtteilen und ist somit ein vollwertiger Weihnachtsmarktführer.

Hotelpaket und Sightseeing mit weihnachtlicher Atmosphäre

Kurzurlauber können während der Adventszeit in Düsseldorf eine Vielzahl von Attraktionen erleben. Oft ist aber nicht alles an einem Tag zu bewältigen. Die DMT bietet deshalb auch in diesem Jahr ein spezielles Reisearrangement, bestehend aus einer Übernachtung mit Frühstück im Doppelzimmer, dem Düsseldorf-Infopaket mit Stadtplan und der Düsseldorf WelcomeCard an. Interessierte können zwischen zwei Hotels wählen: das Hotel Holiday Inn Düsseldorf gibt’s für 59 Euro pro Person, das Hotel Garni Sir & Lady Astor für 79 Euro pro Person inklusive kostenfreier Nutzung der Minibar sowie hausgemachtem Weihnachtsgebäck und Christstollen auf dem Zimmer.

Freitags und samstags um 16 Uhr bietet die DMT einen weihnachtlichen Stadtrundgang an. Ein Gästeführer erklärt den Besuchern die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt und erzählt dabei weihnachtliche Geschichten sowie Gedichte. Mit einem Glühwein (für die Kleinen ein Kakao) und leckerem Weihnachtsgebäck klingt der Rundgang aus. Wer Düsseldorf in der Zeit des Weihnachtsmarktes lieber per Bus erkunden möchte, kann an einer Lichterfahrt (freitags und samstags, 17:30 Uhr) teilnehmen. In der Vorweihnachtszeit bietet die DMT zudem verschiedene Advents-Schiffrundfahrten am Wochenende an.

Informationen und Buchungen unter 0211-17202-854, www.duesseldorf-tourismus.de/weihnachtsmarkt und willkommen@duesseldorf-tourismus.de.

Hinweise:

· Kernöffnungszeiten Weihnachtsmarkt: 22. November bis 23. Dezember, täglich von 11 bis 20 Uhr (sonntags bis donnerstags) und bis 21 Uhr (freitags und samstags)

· Totensonntag, 25. November geschlossen

· Verkaufsoffener Sonntag am 2. Dezember (13 bis 18 Uhr)

· DMT und Rheinbahn bieten auch 2012 einen besonderen und kostenlosen Service an. Zwei Gepäckbusse stehen an den Advents-Samstagen von 10 bis 21:15 Uhr kostenlos zur Verfügung. Diese funktionieren wie eine „Garderobe für Geschenke“.

· WeihnachtsmarktTicket der Rheinbahn: Hin- und Rückfahrt im gesamten VRR-Gebiet plus zahlreiche Zusatzleistungen (Glühwein, Mandeln etc.) für nur 12 Euro. Erhältlich ab etwa eine Woche vor Beginn des Weihnachtsmarktes in allen Rheinbahn KundenCentern, 150 Vorverkaufsstellen im Rheinbahn-Bedienungsgebiet sowie über den Rheinbahn Internet-Shop.

· Auch in diesem Jahr wird mit Unterstützung der Landeshauptstadt Düsseldorf wieder jeder Dienstag ein Familientag sein. Mehr als die Hälfte aller Stände nimmt an der Aktion der Düsseldorfer Familienkarte teil. Bei Vorlage der Familienkarte gewähren die gekennzeichneten Stände attraktive Rabatte auf verschiedene Angebote.

Busparkplätze stehen am Tonhallenufer und auf der Fritz-Roeber-Straße in der Nähe der Weihnachtsmärkte zur Verfügung. In Ausnahmefällen werden zusätzlich die Messeparkplätze genutzt. In diesem Fall erhalten die Gäste vor Ort ein kostenloses Tagesticket für die U-Bahn, um zu den Weihnachtsmärkten und wieder zurück fahren zu können. (Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: