11. Dezember 2012, Fluggesellschaften

Etihad Airways führt neues Inflight-System für Internet und Mobiltelefonie an Bord ein

Etihad Airways hat ihr neues, von Panasonic Avionics Global Communications Suite bereitgestelltes „Etihad Wi-Fly“ Inflight-System für Internet und Mobiltelefonie an Bord eingeführt. Das erste mit der Kommunikationstechnologie von Panasonic ausgestattete Flugzeug der Airline, ein Airbus A330-200, ist am 3. Dezember 2012 von Abu Dhabi nach Brüssel geflogen und bot dabei Highspeed-Internet sowie Daten- und Mobilfunkanschluss an Bord. Der A330-200 wird im Streckennetz von Etihad Airways auf Langstreckenflügen eingesetzt, zum Beispiel nach Brüssel, Dublin, Manchester, München, Frankfurt und Mailand.

James Hogan, Etihad Airways President und Chief Executive Officer, sagte: „Etihad Wi-Fly ist das Ergebnis eines im November 2011 mit Panasonic Avionics unterzeichneten Zehnjahresvertrags mit einem Wert von US$1 Mrd. Wir werden auch weiterhin in unser Produkt investieren und nach Möglichkeiten Ausschau halten, um unseren Fluggästen das anspruchsvollste und abwechslungsreichste Unterhaltungsprogramm an Bord zu bieten. Das Highspeed-Breitband-Internet steht der Funktionalität und Geschwindigkeit, die unsere Fluggäste zu Hause oder im Büro gewohnt sind, in nichts nach. Wir rechnen damit, dass dieser Service auf großen Anklang stoßen wird.

Zum Ende des ersten Quartals 2013 werden zehn unserer Flugzeuge mit „Etihad Wi-Fly“ ausgerüstet sein, und ich freue mich, bekanntgeben zu können, dass bis zum Jahresende 2014 alle Flugzeuge von Etihad Airways über Konnektivität an Bord verfügen werden.“

Alle Kurz- und Mittelstreckenflugzeuge von Etihad Airways werden mit Daten- und Mobiltelefon-Verbindungen ausgestattet; Langstreckenflugzeuge erhalten darüber hinaus Breitband-Internetzugang.

Der „Wi-Fly“-Service wird Fluggästen zu einem Preis von US$13,95 pro Stunde bzw. US$24,95 für 24 Stunden angeboten. Gäste der Diamond First Class von Etihad Airways können den Service kostenlos nutzen. Bei der Nutzung von Mobiltelefonen fallen die internationalen Roaming-Gebühren der jeweiligen Mobilfunkanbieter der Fluggäste an.

Im Rahmen einer Vereinbarung mit OnAir betreibt Etihad Airways zurzeit außerdem sechs Flugzeuge, die mit Internetverbindung ausgestattet sind: drei Airbus A320 und drei Airbus A330-300. (Etihad Airways)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: