18. Dezember 2012, Polen

Sportevents in Polen 2013

Zu den größten sportlichen Events des kommenden Jahres gehört die 28. Volleyball-Europameisterschaft der Herren. Polen ist im September 2013 gemeinsam mit Dänemark Gastgeber für dieses Turnier. Die Vorrundenspiele der Gruppe B werden in der Ergo-Arena ausgetragen, die sich auf der Stadtgrenze zwischen Gdańsk (Danzig) und Sopot (Zoppot) befindet. Die Spiele der Gruppe D finden in der Sporthalle der Nachbarstadt Gdynia (Gdingen) statt. In dieser Gruppe trägt das deutsche Team vom 20. bis 22. September seine Spiele gegen Bulgarien, Tschechien und Russland aus. „Wir rechnen damit, dass zahlreiche deutsche Schlachtenbummler die Gelegenheit nutzen werden, um ein paar Tage an der polnischen Ostseeküste zu verbringen und ihr Team vor Ort zu unterstützen“, erklärt Jan Wawrzyniak. In der Ergo Arena finden außerdem zwei Play-off-Spiele sowie zwei Viertelfinalspiele statt. Die Finalrunde selbst wird in Dänemark ausgetragen. „Die Europameisterschaft bietet bereits einen Vorgeschmack auf die Volleyball-Weltmeisterschaft, die ein Jahr später ebenfalls in Polen stattfinden wird“, so der Direktor des Fremdenverkehrsamtes.

Erstmals wird 2013 auch die Beachvolleyball-Weltmeisterschaft in Polen ausgetragen. Die besten Spielerinnen und Spieler der Welt treffen sich vom 1. bis 7. Juli 2013 im kleinen westmasurischen Ferienort Stare Jabłonki (Alt Jablonken) bei Ostróda (Osterode). Schon in den vergangenen Jahren fanden dort Grand Slam-Turniere im Rahmen der Volleyball World Tour statt. Diese Wettkämpfe wurden von Zehntausenden Besuchern verfolgt. Der Turnierplatz befindet sich beim Wellness-Hotel „Anders“ am Ufer des Sees Szeląg Mały (Kleiner Schillingsee). Durch den Olympiasieg von Jonas Reckermann und Julius Brink hat dieser Trendsport in Deutschland noch mehr Anhänger gefunden, und so erwartet sich Jan Wawrzyniak dort auch ein entsprechendes Interesse für die WM in Polen. „Der Standort inmitten des westmasurischen Seengebiets ist ideal, um das sportliche Erlebnis mit einem entspannten Sommerurlaub zu verbinden.“

Auch die Weltmeisterschaft im Berg-Langstreckenlauf wird 2013 in Polen ausgetragen. Die besten Läuferinnen und Läufer der Welt treffen sich am 3. August 2013 beim Maraton Karkonoski (Riesengebirgs-Marathon) in Szklarska Poręba (Schreiberhau). Der Berglauf wird dort bereits zum fünften Mal veranstaltet. Er führt von der Talstation in Szklarska Poręba zum Gipfel des Bergs Szrenica (Reifträger) und auf dem Kammweg entlang bis zur Śnieżka (Schneekoppe), dem mit 1.602 Metern höchsten Berg des Riesengebirges. Von dort geht es zurück zum Ziel an der Szrenica-Bergbaude. Zu den regelmäßigen Sportevents gehören die Weltcup-Springen in Zakopane vom 11. bis 12. Januar oder der zur Worldloppet-Serie zählende Piasten-Skilanglauf vom 1. bis 3. März 2013 in Jakuszyce (Jakobsthal) im Isergebirge. Der Radsport-Klassiker „Tour de Pologne“ findet vom 27. Juli bis 3. August 2013 bereits zum 70. Mal statt. Aus Anlass des Jubiläums gibt es 2013 ein Novum: Die ersten beiden Etappen führen durch die norditalienische Region Trentino, erst dann geht es durch Polen.

Sportlich geht es auch bei den Tall Ships’ Races zu. Das Abschlussrennen der internationalen Regatta führt im Jahr 2013 in die polnische Hafenstadt Szczecin. Beteiligen werden sich rund 100 Segelschiffe, darunter einige der größten und schönsten Dreimaster der Welt. Erwartet wird in Stettin unter anderem das Schulschiff „Shabab Oman“. Der Dreimaster aus dem Oman gilt als größtes hölzernes Schiff, das zurzeit im Dauereinsatz über die Weltmeere kreuzt. „Zur Einfahrt der Schiffe und den begleitenden Veranstaltungen erwarten wir vom 3. bis 6. August bis zu zwei Millionen Zuschauer“, freut sich Jan Wawrzyniak, „darunter werden sicher auch viele Deutsche sein. Schließlich liegt Stettin nur 150 Kilometer von Berlin entfernt.“ Bereits am Vorabend des Abschlussrennens, am 2. August 2013, soll es ein großes Konzert mit einem internationalen Star auf dem Flugplatz Szczecin-Dąbie geben. Dort wird auch ein Zeltplatz für auswärtige Gäste eingerichtet, die zu den Tall Ships’ Races anreisen. Die Hauptbühne während der Regatta wird an den Wały Chrobrego (Hakenterrassen) aufgebaut. (FVA Polen)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: