25. Dezember 2012, Schweiz

Swiss Travel System schenkt einen Tag beim Swiss Pass dazu

Höchstgelegene Hängebrücke der Welt auf dem Titlis, 100 Jahre Lötschbergstrecke, Bond World auf dem Schilthorn – der Schweizer öffentliche Verkehr lockt 2013 mit vielen Neuigkeiten. Neben Altbewährtem und Heißgeliebtem machen zahlreiche Highlights das Reisen mit Bahn, Bus und Schiff noch spannender. Und: Die Vielfalt der Schweiz kann man im nächsten Jahr noch einen Tag länger genießen. Swiss Travel System schenkt Inhabern eines 4-TageSwiss Pass, Saver Pass oder Youth Pass 1. Klasse in zwei Angebotswellen einen zusätzlichen Tag. Weitere Informationen gibt es unter www.MySwitzerland.com/bahnreisen und unter der gebührenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus 00800 100 200 30 mit persönlicher Beratung.

In der Schweiz warten 26 000 Bahn-, Bus- und Schiffskilometer darauf, entdeckt zu werden. Und das geht ganz einfach mit einem einzigen Ticket. Mit dem Swiss Pass erleben Reisende spektakuläre Panoramarouten wie den Glacier Express, einzigartige Landschaften und pulsierende Städte. Außerdem kann man die schönsten Schweizer Berggipfel zum halben Preis stürmen, denn die meisten Bergbahnen gewähren Inhabern eines Swiss Pass 50 Prozent Ermäßigung auf den Normalpreis. Und wer seinen Bildungshunger stillen möchte, dem stehen 470 Museen in der ganzen Schweiz offen, denn in Sachen Kultur wird der Swiss Pass zum Museumspass.

Übrigens: Familien reisen mit dem Swiss Travel System besonders günstig. Mit der kostenlosen Familienkarte, die es beim Kauf von Swiss Pass und Co. dazu gibt, fahren Kinder bis 16 Jahre in Begleitung mindestens eines Elternteils gratis mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Ein geschenkter Tag mit dem Swiss Pass 4+1

Reisende, die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in der Schweiz unterwegs sind, bekommen 2013 einen Tag geschenkt. Vom 1. Februar bis zum 30. April und vom 1. November bis zum 31. Dezember profitieren Inhaber eines 4-Tage Swiss Pass, Saver Pass oder Youth Pass 1. Klasse von einem zusätzlichen Reisetag. Der „Swiss Pass 4+1“ ist ab 1. Januar 2013 bei allen Swiss Travel System-Verkaufsstellen weltweit erhältlich.

Preise 2013 (Beispiele):

Swiss Pass 4 Tage:

2. Klasse EUR 227/CHF 272 1. Klasse EUR 363/CHF 435

Swiss Flexi Pass 3 Tage:

2. Klasse EUR 217/CHF 260 1. Klasse EUR 347/CHF 416

Swiss Saver Pass 4 Tage:

2. Klasse EUR 193/CHF 231 1. Klasse EUR 308/CHF 370

Swiss Saver Flexi Pass 3 Tage:

2. Klasse EUR 184/CHF 221 1. Klasse EUR 295/CHF 354

Swiss Transfer Ticket:

2. Klasse EUR 113/CHF 135 1. Klasse EUR 180/CHF 216

Neuigkeiten 2013

Hängebrücke auf dem Titlis

Pünktlich zum 100. Geburtstag der Drahtseilbahn Engelberg-Gerschnialp realisieren die Bergbahnen auf dem Titlis ein wahrlich schwindelerregendes Projekt: Auf 3041 m ü. M. entsteht die höchstgelegene Hängebrücke Europas. Auf 100 Metern Länge und gerade mal einem Meter Breite erleben Wagemutige die Weite und Mächtigkeit der Berge und einen Blick in den 500 Meter tiefen Abgrund der Titlis-Südwand. Die Hängebrücke verbindet die Aussichtsplattform am Südwandfenster mit der Bergstation der Gletschersesselbahn Ice-Flyer.

BLS-Lötschbergbahn wird 100

„Die BLS verbindet. Gestern, heute und in Zukunft.“ Unter diesem Motto feiert die BLS 2013 den 100. Geburtstag der Lötschbergbahn. Am 28. Juni 1913 fuhr der erste Zug auf der Bergstrecke vom Berner Oberland ins Wallis. Das muss gebührend gefeiert werden. Ob Belle-Epoque-Woche in Kandersteg (Januar) oder Jubiläumsfeiern in Frutigen und Kandersteg (Juni) sowie Goppenstein (September) mit Fahrten in historischen Zügen – anlässlich des runden Geburtstags hat die BLS zahlreiche Aktivitäten entlang der Nord- und Südrampe geplant.

Weitere Infos auf www.bls.ch/100

Bond World auf dem Schilthorn

Während 007 sein aktuellstes Abenteuer auf der Leinwand bestreitet, plant die Schilthornbahn eine neue Attraktion: die Bond World 007. Im heutigen Touristorama eröffnen zur Sommersaison 2013 auf rund 400 Quadratmetern eine interaktive, regelmäßig wechselnde Ausstellung sowie ein Kino. Im Winter 1968/69 war das Schilthorn Drehort des 007-Films „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“. Das Drehrestaurant diente als Basis für den Bösewicht Blofeld und trug den Namen „Piz Gloria“.

Weitere Infos auf www.schilthorn.ch

Weitere Informationen gibt es unter www.MySwitzerland.com/bahnreisen und unter der gebührenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus 00800 100 200 30 mit persönlicher Beratung.(Schweiz Tourismus)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: