29. Dezember 2012, Mietwagenfirmen

Fusionen und Insolvenzen in der Mietwagenbranche 2012

Das Jahr 2012 bescherte der Mietwagen-Branche Fusionen von Autovermietern wie Hertz und Dollar Thrifty sowie Buchbinder und Terstappen. Hinzu kamen Insolvenzen zweier spanischer Vermieter. Der internationale Autovermieter Hertz kaufte im Sommer für umgerechnet circa 1,8 Milliarden Euro die Vermietung Dollar Thrifty. Auf Drängen der Kartellbehörden verkaufte Hertz die eigene Submarke Advantage sowie einige Flughafen-Stationen von Dollar Thrifty in den USA. Insgesamt entstand durch den Kauf ein Branchenriese mit über 10.000 Mietwagen-Stationen weltweit.

Für eine weitere Marktkonsolidierung sorgte die Fusion von Buchbinder Rent a Car und Rent a Terstappen. Die neue Firma betreibt nach eigenen Angaben 220 Stationen mit über 23.000 Fahrzeugen in Deutschland, Österreich, Slowakei und Ungarn.

In Spanien meldeten 2012 gleich zwei Vermieter Insolvenz an: der landesweit tätige Mietwagen-Anbieter Aurigacrown mit 20.000 Fahrzeugen und 23 Stationen und der mallorquinische Anbieter Hasso Rent a Car mit einer Flottengröße von 3.500 Autos. Gründe für die Insolvenzen waren ein Überangebot an Leihwagen auf dem spanischen Markt sowie sinkende Mietpreise. (billiger-mietwagen.de)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: