7. Januar 2013, Ostbayern

Kötztinger Pfingstritt 2013

Der Pfingstritt zu Bad Kötzting zählt zu den größten berittenen Bittprozessionen Europas und geht auf ein Gelöbnis aus dem Jahre 1412 zurück. Im Dorfe Steinbühl, etwa sieben Kilometer von Bad Kötzting entfernt, lag ein Mann im Sterben und bat um die Sterbesakramente. Der Pfarrer sah sich aber außerstande, ohne Schutz dorthin zu gelangen. Deshalb gaben ihm die Kötztinger Burschen, auf seine Bitte hin, das Geleit. Nach glücklicher Rückkehr wurde gelobt, den Ritt jedes Jahr zu wiederholen. So ist es geblieben. Alle Jahre am Pfingstmontag ziehen über 900 Reiter betend auf geschmückten Pferden und in alten Trachten hinaus durchs Zellertal nach Steinbühl. Umrahmt ist der Kötztinger Pfingstritt von der Pfingstfestwoche, unter anderem mit Volksfest und Pfingstl-Spiel. www.bad-koetzting.de/ Termin: 18. – 27.05.2013; Kötztinger Pfingstritt am Pfingstmontag, 20.05.2013 (Tourismusverband Ostbayern e.V)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: