23. Januar 2013, Korean Air

Neun neue Flugzeuge für die Flotte von Korean Air

Korean Air wird 2013 ihrer Flotte neun weitere Flugzeuge der neuen Generation hinzufügen: zwei Airbus A380, einen Airbus A330-200, zwei Boeing 777-300ER, zwei Boeing 737-900ER, eine Boeing 747-8F und eine Boeing 777F.

Mit den beiden Superjumbos A380, den sogenannten Hotels im Himmel, die im Juli und Oktober 2013 hinzukommen, steigt die Zahl der A380 von Korean Air auf acht.

Korean Air wird die Superjumbos hauptsächlich für Langstreckenflüge nutzen, zum Beispiel nach New York und Los Angeles. Im Laufe des Januars 2013 verdoppelt die Airline die A380-Frequenz zwischen Incheon und New York von sieben auf 14 Flüge pro Woche. Im gleichen Zeitraum erhöht sie auf der Verbindung von Incheon nach Los Angeles den Einsatz des A380 von sieben auf zwölf Flüge pro Woche. Um der Nachfrage gerecht zu werden, wird Korean Air die Betriebsfrequenz des A380 auf stark frequentierten Strecken erhöhen, insbesondere während der Hochsaison im August oder Dezember.

Nach Deutschland kommt der Superjumbo, wie bereits angekündigt, auch wieder: Ab dem 1. Februar 2013 wird Korean Air die Strecke Incheon – Frankfurt erneut mit dem A380 bedienen. Zudem wird die Fluggesellschaft ab August den A380 auf der Verbindung Incheon – Atlanta einsetzen.

Korean Air hat sich dazu verpflichtet, neue kraftstoffsparende und umweltfreundliche Flugzeuge einzusetzen, die zudem den Komfort für die Passagiere mit modernsten Sitzen und noch besseren Bordservices maximieren.

Korean Air hat in den zwei vergangenen Jahren ihrer Flotte insgesamt 30 Flugzeuge hinzugefügt; 2011 waren es 16, 2012 14 Flugzeuge. Die Fluggesellschaft plant, bis 2018 insgesamt 53 neue Flugzeuge in den Dienst zu stellen, darunter fünf B747-8i, zehn „Dreamliner“ B787-9 und zehn CS300.

Ab Januar 2013 zählt die Korean-Air-Flotte 146 Flugzeuge. Ziel der Fluggesellschaft ist es, im Jahr 2019, in dem Korean Air ihr 50jähriges Bestehen feiert, über 200 Flugzeuge zu verfügen. (Korean Air)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: