27. Januar 2013, Alltours, Mallorca

Mandelblüte und schlechtes Wetter in Deutschland: Nachfrage nach Mallorca-Reisen bei alltours steigt

alltours verzeichnet für den Winter ein deutliches Plus bei Umsatz und Gästezahlen auf Mallorca. Begünstigt wird die Nachfrage durch die allgemein schlechte Wetterlage in Deutschland und die teilweise ungünstigen Skiverhältnisse in den Mittelgebirgen. Preisaggressive Angebote des Veranstalters und die Frühlingssaison mit Mandelblüte machen Mallorca zu einer attraktiven Alternative für Winterflüchtlinge und Aktivurlauber.

„Die Buchungen für die Hauptinsel der Balearen liegen im zweiten Winter in Folge kräftig über dem jeweiligen Vorjahr. Das unterstreicht die wichtige Bedeutung Mallorcas für unser gesamtes Wintergeschäft“, sagte Willi Verhuven, Geschäftsführer von alltours.

Als Grund für die hohe Nachfrage gibt alltours die über viele Wochen hinweg schlechten Schneeverhältnisse in den deutschen Mittelgebirgen an. „Viele überdenken ihre ursprünglichen Urlaubspläne. Statt unzureichender Schneemengen auf den Skipisten, zieht es die Gäste ans Mittelmeer. Dort herrschen schon Frühlingstemperaturen und in wenigen Wochen beginnt die Mandelblüte“, so Barbara Krug, Leiterin Hoteleinkauf bei alltours.

alltours geht davon aus, dass durch die preisaggressive Strategie weitere Zuwächse im laufenden Wintergeschäft auch auf Mallorca erzielt werden. So bietet das Unternehmen die einwöchige Urlaubsflugreise ins allsun hotel Bahia del Este (4,5*) im Januar und Februar bereits ab 399 Euro pro Person im Doppelzimmer mit Halbpension an. (alltours flugreisen gmbh)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: