30. Januar 2013, Wien

Wien erzielt 2012 Tourismus-Rekord

Auf das beste Jahr aller Zeiten blickt die Wiener Tourismuswirtschaft zurück: 12,3 Millionen Gästenächtigungen, um 7,5% mehr als 2011, bedeuten einen neuen Bestwert.

Von Jänner bis Dezember 2012 brachte jeder einzelne Mo­nat einen Nächtigungsrekord für Wien – in Summe übertrifft das Jahresergebnis mit 12,3 Millionen Nächtigungen den Bestwert von 2011 um 7,5%. „Wien hat seine Internationalität als Destination 2012 weiter ausgebaut. Das 150. Geburtsjubiläum Gustav Klimts hat sicherlich dazu beigetragen“, erklärt Norbert Kettner, Direktor des WienTourismus. Bei Wiens 10 Hauptmärkten steht auch 2012 Deutschland mit 2.399.000 Nächtigungen (+1%) an der Spitze, gefolgt von Österreich (2.241.000 Nächtigungen, +7%), Italien (643.000, -2%), Russland (634.000, +22%) und den USA (618.000, +10%). Die Ränge 6 bis 10 belegen Großbritannien (429.000, +9%), die Schweiz (384.000, +11%), Spanien (379.000, – 2%), Frankreich (368.000, +7%) und Japan (309.000, +12%).

Starke Zuwächse zu 2011 verzeichnet Wien außerdem aus China (198.000 Nächtigungen, +40%), der Türkei (129.000, +25%), Brasilien (111.000, +39%), Saudi Arabien (74.000, +63%), den Vereinigten Arabischen Emiraten (71.000, +14%) sowie den restlichen arabischen Ländern in Asien (101.000 , +13%). Wiens Beherbergungskapazität erweiterte sich im Zeitraum Dezember 2011 bis Dezember 2012 um 2.600 Betten (+5%) auf rund 55.000 Betten, trotzdem kam es zu einer leichten Erhöhung der durchschnittli­chen Bettenauslastung auf 56,7% (2011: 56,5%), die Zimmerauslastung blieb mit ca. 70% unverändert. 2012 wurde Wien von der International Congress and Convention Association (ICCA) zum siebten Mal in Folge als Kongress-Stadt Nr. 1 bestätigt – mit 181 internationalen Tagungen im Jahr 2011 (Vienna Tourist Board)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: