2. Februar 2013, Madeira

Karneval auf Madeira

Der Karneval auf Madeira zählt zu den farbenprächtigsten Europas: Samba-Gruppen tanzen ausgelassen zu rhythmischer lateinamerikanischer Musik durch die Straßen der Inselhauptstadt Funchal und reißen die Besucher mit.

Höhepunkt der Karnevalswoche, die vom 6. bis zum 13. Februar geht, ist der große Umzug am Samstagabend. Phantasievoll geschmückte Festwagen sowie die besten Samba- und Tanzgruppen der Insel kombiniert mit milden Temperaturen um die 20 Grad sorgen für ein subtropisches Faschingserlebnis, das den Karneval von Rio de Janeiro nach Europa bringt. Im Anschluss an den Umzug findet auf dem geschmückten Rathausplatz („Praça do Município“) von Funchal ein rauschender Ball mit Live-Musik und Kostümwettbewerben statt. Den Abschluss findet das Festprogramm am Dienstag, den 12. Februar, mit dem Narrenumzug (Cortejo Trapalhão). Den kreativen Verkleidungen der Karnevalisten sind dabei keine Grenzen gesetzt. Oft spielen diese auf satirische Art und Weise auf soziale Aspekte und Missstände an.

Wer nicht mehr bis Karneval abwarten kann, ist beim Fest der Kumpanen (Festa dos Compadres) bestens aufgehoben. Am 2. und 3. Februar werden in dem auf der Nordseite der Insel gelegenen Ort Santana riesige Figuren, die Personen des öffentlichen Lebens darstellen, zu fröhlicher Musik von den Einheimischen durch die Straßen geführt. Höhepunkt ist die öffentliche, satirische Verurteilung der Figuren, denen zahlreiche Sünden wie Untreue zur Last gelegt werden. Anschließend werden die Compadres und Comadres zur Erheiterung der Menge verbrannt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.visitmadeira.pt. (Turismo de Portugal)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: