4. Februar 2013, Schweiz

Jurten aus der Mongolei auf dem Rochers-de-Naye

Ein einzigartiges Erlebnis inmitten der Bergwelt des Rochers-de-Naye auf 2045 Metern – das „Zeltdorf“ mit sieben Originaljurten aus der Mongolei bietet eine einmalige Übernachtungsmöglichkeit für Familien, Wanderer, Schulklassen und Gruppen.Weitere Informationen gibt es unter www.goldenpass.ch oder auf www.MySwitzerland.com und unter der gebührenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus 00800 100 200 30 mit persönlicher Beratung.

Die Idee, auf dem Gipfel des Rochers-de-Naye Jurten aufzubauen, stößt auf großes Interesse. Es hat sich schon bis über die Landesgrenzen hinaus herumgesprochen, dass in der Weihnachtszeit sogar der Weihnachtsmann dort oben sein Domizil hat.

Die Jurten sind ganzjährig bewohnbar und bieten Platz für acht Personen pro Jurte, insgesamt für 56 Personen. Handbemalte Möbel, gute Isolierung und eine elektrische Heizung verbreiten gemütliche Behaglichkeit zu jeder Jahreszeit. Das „Zeltdorf“ ist zu Fuß (1000 Höhenmeter ab Caux) oder ab Montreux per Zahnradbahn und Panoramazug erreichbar. Am Abend kann man dieses einmalige Abenteuer bei einem exotischen Abendessen ausklingen lassen.

Weitere Informationen gibt es unter www.goldenpass.ch oder auf www.MySwitzerland.com und unter der gebührenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus 00800 100 200 30 mit persönlicher Beratung. (Schweiz Tourismus)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: