16. März 2013, Ungarn

Ostern im Freilichtmuseum in Ungarn

Schaflotterie, Geschicklichkeitsspiele und Frühlingsblumen – beim Osterfest in Szentendre ist für jeden Geschmack etwas dabei. Vom 31. März bis 1. April 2013 dreht sich in Ungarns größtem Freilichtmuseum alles rund um Ostersymbole und Bräuche des wichtigsten Fests der Christen. In den festlich geschmückten Kirchen werden Gottesdienste gehalten, der Brauch der Speisensegnung dargestellt und die Gläubigen an die Auferstehung Christi erinnert.

Kinder und Erwachsene können beim Ostereier bemalen ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Handwerker geben im Museum Einblicke in die Kunst des Verzierens. So werden die Eier mit kleinen Mini-Hufeisen beschlagen, gekratzt oder bemalt.

Bei der seit Jahren beliebten Schaflotterie werden Nummern an den weißen Vierbeinern befestigt. In einem spannenden Wettrennen heißt es dann Anfeuern und Daumendrücken.

Für das leibliche Wohl sorgen traditionelle Ostergerichte neu interpretiert. Im Wirtshaus stehen unter anderem Lamm, Schinken, Kren, Eier und Kuchen auf der Speisekarte.

Nicht nur die Auferstehung Christi feiern die Ungarn zum Osterfest – auch die Wiedergeburt der Natur spielt eine zentrale Rolle, weshalb Gartenexperten Tipps und Tricks zu Frühlingspflanzen weitergeben.

Näheres dazu unter www.ungarn-tourismus.de. (Ungarisches Tourismusamt)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: , ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: