9. April 2013, ADAC

ADAC e.V.: Umstrukturierung im Motorsport-Ressort

Andreas Bachmeier (31) ist seit Januar allein verantwortlich für den Bereich Automobilsport im ADAC e.V. Er übernimmt die Position von Helmut Maas, der sich in den Ruhestand verabschiedet hat. Gemeinsam mit seinem Team gehören künftig zu seinen Aufgaben auch die Koordination des ADAC Motorbootsport-Engagements und sämtliche ADAC Motorsport-Veranstaltungsprojekte. Neuer Fachbereichsleiter Automobilsport-Rundstrecke ist Guido Quirmbach (46). Der ehemalige Journalist folgt auf Nico Amende, der den ADAC Ende 2012 verlassen hat. Quirmbach berichtet an Bachmeier und koordiniert insbesondere die Veranstaltungsplattform rund um das ADAC GT Masters.

Rupert Mayer (55) ist neben seiner Tätigkeit als Vorstand der ADAC Stiftung Sport ab sofort auch für die Gremienarbeit im ADAC Motorsport zuständig und leitet den neu geschaffenen Bereich ADAC Motorsport-Gremien, Schulungen und Stiftung-Sport.

Der Bereich Motorradsport bleibt unter der Leitung von Dieter Porsch (51) unverändert. Porsch berichtet wie Bachmeier und Mayer an ADAC Motorsport-Chef Lars Soutschka (34).

Soutschka hatte das Motorsport-Ressort im Oktober 2011 von Andreas Meyer übernommen, dessen Vertrag als Sportdirektor im August 2012 ausgelaufen war. Auf ehrenamtlicher Ebene berichtet Soutschka an ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk und auf hauptamtlicher Ebene an Dr. Karl Obermair, Vorsitzender der ADAC Geschäftsführung.(ADAC)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: