19. April 2013, Air Baltic

Air Baltic auf dem Weg zurück in die Gewinnzone

Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic hat ihre Geschäftszahlen für 2012 veröffentlicht. Demnach konnte der Nettoverlust aus dem Jahr 2011 in Höhe von 121 Millionen Euro auf 27 Millionen Euro verringert werden. Die Airline sieht sich durch ihre Restrukturierungsmaßnahmen weiterhin auf dem Weg zurück in die Profitabilität.

Martin Gauss, CEO von Air Baltic blickt positiv in die Zukunft: „Wir sind sehr zuversichtlich, da wir kontinuierlich bessere Ergebnisse erzielen als ursprünglich eingeplant. Im vergangenen Jahr haben wir jeden Monat konsequent bessere Netto-Ergebnisse erzielt.“

Air Baltic erzielte eine Steigerung der Erträge pro Einheit (Ertrag pro angebotenem Sitzplatzkilometer) in Höhe von 15 Prozent in 2012 gegenüber dem Vorjahr. Trotz Kapazitätsabbau erreichte die Fluglinie einen stabilen Umsatz von 326 Mio. Euro. Im Vergleich zu 2011 konnte Air Baltic ihre Betriebskosten deutlich senken. Im Jahr 2014 soll die Gewinnzone wieder erreicht werden. (Air Baltic/RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: