15. Mai 2013, Deutsche Bahn

Warnung vor Schadsoftware auf falschen Bahn E-Mails

Betrüger versenden zurzeit gefälschte E-Mails mit Buchungsbestätigungen für Bahnreisen. Als Absender wird die DB vorgegeben. Der Anhang dieser E-Mails enthält eine Schadsoftware, einen sogenannten Trojaner. Die Bahn empfiehlt, diese E-Mails nicht zu öffnen, sondern unmittelbar zu löschen.

Die Daten für die E-Mail-Adressen stammen nicht von der Deutschen Bahn. Auch andere Unternehmen waren kürzlich in gleicher Art und Weise von solchen Betrugsversuchen betroffen.

Die Deutsche Bahn versendet Buchungsbestätigungen ausschließlich unmittelbar nach der Buchung. Wir empfehlen allen Kunden, die in der Buchungsrückschau genannte Auftragsnummer mit der im Betreff der E-Mail genannten Auftragsnummer zu vergleichen. (DB)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: