3. Juni 2013, TUI

Kantine und Cafeteria der TUI Deutschland Zentrale in Hannover eröffnet

Ein halbes Jahr lang musste TUI ihre Mitarbeiter zum Essen ins Speisezelt schicken – damit ist nun Schluss: Diese Woche haben die neue Kantine und die Cafeteria in der Zentrale der TUI Deutschland in Hannover eröffnet.

Ab sofort speisen die rund 1.750 Mitarbeiter in neuen, modernisierten Räumlichkeiten. In sechsmonatiger Umbauzeit wurden die Räume grundrenoviert und mit hochwertiger Möblierung nach aktuellen Standards ausgestattet. Eine umweltfreundliche Beleuchtung mit LED-Technik und variabler Farbgestaltung sorgt für die passende Atmosphäre, sei es bei der Verpflegung oder bei kleineren Arbeitsmeetings, denn auch für diese sind die Räumlichkeiten gedacht. W-LAN ist überall verfügbar und mehrere Flachbildschirme informieren über den Speiseplan oder aktuelle Themen aus dem Unternehmen. Das „Casino“ – wie die Kantine intern genannt wird – verfügt über 430 Sitzplätze, die Cafeteria über 130. Dort werden täglich Brötchen, Kuchen und weitere Snacks verkauft – zusätzlich zur Selbstversorgung über Automaten. Zudem gibt es einen separaten Raucherraum. Die Kosten für den Umbau belaufen sich auf 700.000 Euro für das „Casino“ und 300.000 Euro für die Cafeteria.

Das Angebot an Speisen wurde ebenfalls optimiert – vor allem unter den Aspekten Gesundheit und Nachhaltigkeit. So richtet sich der Speiseplan nach saisonalen Vorgaben. Der Anteil vorgefertigter Produkte ist gering. Zudem servieren die Küchenmitarbeiter künftig einmal pro Woche einen „Klimateller“ mit Gerichten mit besonders guter Klimabilanz. Fisch und Meeresfrüchte werden in Kürze auf zertifizierten und nachhaltigen Einkauf umgestellt. (Tui)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: