2. Juli 2013, Vinschgau

Südtirol lädt zu den Ritterspielen 2013

Stolze Edelmänner, prachtvoll geschmückte Pferde, festliche Fanfarenklänge, dramatische Kämpfe: Das Dorf Schluderns im Vinschgau feiert dieses Jahr nicht nur seinen 850. Geburtstag, sondern ist zudem Schauplatz der „Südtiroler Ritterspiele 2013“. Am Fuß der Churburg aus dem 13. Jahrhundert werden Besucher vom 23. bis 25. August auf einen Schlag ins Mittelalter versetzt – und erfahren dabei noch jede Menge über die bewegte Geschichte des Vinschgaus. www.vinschgau.net, www.ritterspiele.it

Zu den Highlights der Südtiroler Ritterspiele vom 23. bis 25. August 2013 in Schluderns zählen waghalsige Reitturniere mit klirrenden Schwertern und berstenden Lanzen, farbenfrohe Umzüge, Flugvorführungen mit echten Raubvögeln, ein Streitwagenrennen, Konzerte mit authentischen Instrumenten sowie der „Palio Venostanum“: Bei diesem urkomischen wie actiongeladenen Wettstreit geben die Burschen aus sechs umliegenden Dörfern einfach alles, um Ruhm und Ehre ihres Heimatorts zu verteidigen. Dabei treten sie in diversen mittelalterlichen Disziplinen gegeneinander an, etwa beim Tauziehen, Fässer-Rollen oder Hürdenlauf. Richtig ernst wird’s dann beim Historienspiel über die Calvenschlacht von 1499. Mehrere Hundert Darsteller demonstrieren eindrucksvoll, wie die Bündner aus der benachbarten Schweiz gnadenlos im Vinschgau eingefallen sind und die Tiroler eine ihrer größten Niederlagen erleben mussten. Für noch mehr Mittelalter-Gefühl sorgen buntes Markttreiben, Stände mit Original-Köstlichkeiten von Honigmet bis Braten und ein vielfältiges Kinderprogramm: Kleine Burgfräulein und Ritter vergnügen sich beim Bogenschießen, nehmen am Kostümabenteuer „Die Legende von König Artus“ teil, treten im Kinderturnier gegeneinander an, versuchen sich als Schmied oder Reiter, erkunden den Streichelzoo oder hören dem Märchenerzähler zu.

Foto (download): Ein Falkner während der „Südtiroler Ritterspiele“ in Schluderns im Vinschgau mit seinen wertvollen Tieren. Bildnachweis: Vinschgau Marketing

Die „Südtiroler Ritterspiele“ bieten ihren Besuchern das umfangreichste Programm seiner Art im gesamten Alpenraum. Bühne für das Spektakel ist das riesige Festgelände bei Schluderns. Die Umgebung rundherum könnte authentischer kaum sein: Zuschauer erleben die „Südtiroler Ritterspiele“ im Herzen des jahrhundertelang umkämpften Vinschgaus und vor der Kulisse zahlreicher geschichtsträchtiger Schauplätze: Zu den interessantesten historischen Stätten zählen die Churburg mit der größten privaten Rüstkammer Europas, die Burgruine Lichtenberg aus dem 13. Jahrhundert, die Fürstenburg in Burgeis sowie Kloster Marienberg aus dem 12. Jahrhundert. Und noch ein mittelalterliches Highlight, das einen Besuch lohnt, finden Interessierte gleich in der Nähe – Südtirols kleinste Stadt Glurns mit ihrer vollständig erhaltenen Stadtmauer.

Die Tageskarte zu den „Südtiroler Ritterspielen“ kostet 20 Euro für Erwachsene, 13 Euro für Jugendliche von 7 bis 15 Jahren und 6 Euro für Kinder von 3 bis 6 Jahren, das Familienticket (2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder) liegt bei 52 Euro. Tipp: Im Vorverkauf gibt es Ermäßigungen von bis zu 30 Prozent für die 3-Tages-Tickets. Buchung unter www.ritterspiele.it

Pauschal-Angebot: Das Arrangement „Eintauchen in die lebendige Vergangenheit des Mittelalters – Südtiroler Ritterspiele“ vom 22. bis 25. August beinhaltet 3 Übernachtungen im 3-Sterne-Superior-Hotel inklusive Halbpension, eine Stadtführung mit Mühlenbesichtigung durch Glurns, 1 Tageseintritt bei den Ritterspielen sowie Bikemobilcard für 1 Tag, welche die freie Fahrt inklusive Fahrrad mit der Vinschgerbahn gewährt. Das Package kostet ab 230 Euro pro Person, bei Buchung einer Pension mit Frühstück ab 139 Euro pro Person. Buchung unter www.ferienregion-obervinschgau.it (Tourismusverband Vinschgau)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: