4. Juli 2013, Chicago

Neue Hotels in Chicago Sommer 2013

Chicago ist eine der großen Boom-Metropolen Nordamerikas. Allein im vergangenen Jahr kamen 46,2 Millionen Gäste, Geschäftsreisende ebenso wie Touristen, in die Stadt am Michigansee – Tendenz weiter steigend. Für sie wächst Chicagos Hotelangebot in diesem Jahr deutlich.

Drei neue Hotels mit über 660 Zimmern in einem Komplex
In River North, der zentralen Gegend nördlich des Chicago Rivers mit zahlreichen Geschäften, Restaurants und Musikclubs, haben vor wenigen Tagen gleich drei neue Hotels in einem Gebäudekomplex eröffnet. Sie weisen zusammen mehr als 660 Zimmer auf und wurden alle für ihre nachhaltige Bauweise zertifiziert. Zu dem Hotel-Triplex gehören das modern gestylte Aloft Chicago City Center mit 272 Gästezimmern, das Fairfield Inn & Suites Downtown Chicago mit 180 Gästezimmern sowie das innovativ designte Hyatt Place Chicago/River North mit 212 Gästezimmern.

Neues Luxushotel im früheren IBM Building
Auch Chicagos Top-Luxushotellerie wird um ein zusätzliches Haus bereichert. The Langham Chicago startet nach rund 20-monatiger Bauzeit in bester Lage direkt am Fluss. Das neue Haus der Hongkonger Hotelkette zieht in das frühere IBM Building, einen markanten, äußerlich ganz in schwarz gehaltenen Wolkenkratzer von 212 Metern Höhe, der dem gleichnamigen IT-Unternehmen lange als Firmensitz diente. Architekt des Umbaus war Dirk Lohan, ein Enkel von Mies van de Rohe, der seinerzeit das 1973 fertiggestellte IBM Building entworfen hatte. Van der Rohes Stil wurde bewahrt, fortgeführt und jetzt mit dem für Langham typischen Luxus vereint. Das Haus bietet 316 großzügig ausgestattete Gästezimmer und Suiten sowie mehrere Restaurants und das Chuan Spa.

Weitere aktuelle Hotelprojekte in Chicago: Godfrey, Virgin, SOHO und Loews
Der Hotel-Boom in Chicago ist damit nicht abgeschlossen. Noch in diesem Sommer eröffnet The Godfrey Hotel Chicago in einem 16-stöckigen Hochhaus. Das Boutique Hotel besitzt 220 Gästezimmer und bietet im obersten Stockwerk einen mehr als 1.000 Quadratmeter großen Dachgarten mit Bar und toller Aussicht auf Downtown Chicago. Im Herbst folgt das Virgin Hotel Chicago, das erste Virgin Hotel von Sir Richard Branson. Es befindet sich in einem Art Deco-Gebäude mit 27 Stockwerken nahe der Michigan Avenue. Das SOHO House Hotel wird ab dem Frühjahr 2014 Gäste empfangen. Der Privatclub mit angeschlossenem Hotel erstreckt sich über sechs Stockwerke und verfügt unter anderem über eine Bar auf dem Dach und mehrere Restaurants. Die Einweihung des Loews Chicago Hotel ist für Anfang 2015 geplant. Es zieht in einen Wolkenkratzer mit 52 Stockwerken, nur einen Block vom Chicago River entfernt und ganz in der Nähe zur berühmten Einkaufsmeile, der North Michigan Avenvue. (FVA Chicago)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: