5. Juli 2013, Irland

Besuch in einem der dreißig Manor Houses auf Irland

Schlosshotels, viktorianische Stadthäuser und Boutique-Hotels befinden sich in der Kollektion persönlicher Luxusherbergen. Dreißig dieser Manor Houses gibt es auf der grünen Insel. Vier davon laden in die Naturschönheit von Connemara ein.
Das Ballynahinch Castle liegt vornehm versteckt abseits von gewundenen kleinen Sträßchen in einem märchenhaften Wald hoch über einem klaren Gebirgsfluss. Das Schloss aus dem 18. Jahrhundert steckt voller Poesie und Geschmack. Und dies nicht nur in den fürstlichen Zimmern mit Seeblick, auch aus der preisgekrönten Küche kommen Speisen voller Niveau: www.ballynahinch-castle.com
Das Abbeyglen Castle Hotel könnte man auch das Schloss der Himmelbetten nennen. Fast alle der Zimmer prunken mit ihnen und geben einen großartigen Panoramablick auf die Gebirgslandschaft der Twelve Bens frei. Ein idealer Ort, um durch den Connemara National Park zu touren. Und das romantische Städtchen Clifden mit guten Restaurants und traditionellen Pubs liegt nur einen Sprung weit entfernt: www.abbeyglen.ie
Die Lough Inagh Lodge ist ein Landhaushotel inmitten der malerischen Seen- und Berglandschaft von Recess am Fuß der Twelve Bens. Das Haus ist ein rundum behagliches Hideaway mit Kaminfeuern, einer eichengetäfelten Bar und aparten Zimmern im Laura Ashley Stil. Die friedvolle Naturlandschaft ist ein Paradies für Angler, Wanderer und Pferdeliebhaber: www.loughinaghlodgehotel.ie
Das Ross Lake House liegt an der Schwelle nach Connemara inmitten sanft geschwungener Wald- und Wiesenlandschaft. Die Räume des georgianischen Hauses spiegeln noch den eleganten Lebensstil des einstigen Landadels. Ihr Dekor ist durch die Jahrhunderte fast vollständig erhalten geblieben und spendet die Ruhe alter Zeiten ohne nostalgisch zu wirken: www.rosslakehotel.com www.manorhousehotels.com (Irland Information)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: