18. Juli 2013, Wien

Schneckenfestival in Wien

Das Wiener Schneckenfestival lässt von 23. bis 29.9.2013 eine ungewöhnliche Köstlichkeit aufleben: Die Zucht der Weinbergschnecke hat in Wien eine lange Tradition, zahlreiche Top-Restaurants haben heute wieder Köstlichkeiten wie Schneckenkaviar auf der Speisekarte.

Der Wiener Landwirt und Weinbergschnecken-Züchter Andreas Gugumuck organisiert von 23. bis 29.9.2013 gemeinsam mit dem Online-Restaurantführer DiningCity das Wiener Schneckenfestival, für das über 70 beteiligte Wiener Gourmet-Restaurants spezielle Gerichte kreieren. 2013 steht beim Wiener Schneckenfestival die Wiederbelebung traditioneller Rezepte aus der k.u.k.-Küche im Mittelpunkt. Im Vorjahr wurde Andreas Gugumuck, der auch Mitglied von Slow Food Wien ist, für seine Weinbergschnecken-Zucht mit dem EU-Innovationspreis für Junglandwirte ausgezeichnet.

Bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts war Wien eine Hochburg der Schneckenliebhaber. Besonders beliebt waren Schnecken als Fastenspeise, da die Tiere nicht als Fleisch galten. Hinter der Peterskirche im 1. Bezirk befand sich damals sogar ein eigener Schneckenmarkt. Als Imbiss servierte man gekochte und gezuckerte Schnecken, gebacken oder auch mit Speck gebraten zum Weinkraut.
Wiener Schneckenfestival

23.-29.9.2013

www.wienerschnecke.at
Reservierung www.diningcity.com (WienTourismus)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: