6. August 2013, ADAC

ADAC gewinnt Mitglieder in den Ferien

Die Sommerferien haben dem Allgemeinen Deutschen Automobil-Club (ADAC) in diesem Jahr einen ungeahnten Mitgliederzuwachs beschert. Allein im Juli 2013 registrierte der Club 146.859 neue Mitglieder. Damit traten täglich durchschnittlich 4.737 Menschen in Europas größten Automobilclub ein.

Der Mitgliederbestand erhöhte sich dadurch um 89.570 Mitglieder auf den neuen Rekordwert von 18,73 Millionen – davon setzen 9,97 Millionen oder 53,2 Prozent auf die ADACPlusMitgliedschaft. Sie beinhaltet neben der klassischen Pannenhilfe in Deutschland auch europaweite Fahrzeugleistungen sowie weltweite personenbezogene Leistungen wie den Krankenrücktransport.

Aktuell ist ein ADAC Mitglied im Durchschnitt 48,9 Jahre alt und verweilt 21,1 Jahre im Club. Das durchschnittliche Eintrittsalter liegt bei 34,9 Jahren, der Frauenanteil bei 37 Prozent.

Zum Jahresende 2013 rechnet der ADAC mit einem Netto-Plus von rund 467 000, was einem voraussichtlichen Bestand von 18,9 Millionen entspricht. (ADAC)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: