11. September 2013, Flughafen Hamburg

Flughafen Hamburg: Starbahnsanierung abgeschlossen

Fünf Tage früher als geplant beendet Hamburg Airport die Bauarbeiten an der Start- und Landebahn 05/23 (Niendorf/Langenhorn). Der Flughafen hat rund 5,6 Millionen Euro investiert, um den Pistenkopf in Niendorf auf einer Länge von 285 Metern und einer Breite von 40 Metern von Grund auf zu erneuern. Dafür waren Landungen über Stellingen/Niendorf nicht mehr möglich. Mit dem heutigen Abschluss der Bauarbeiten läuft der Flugbetrieb wieder ohne Einschränkungen nach den seit jeher gültigen Bahnbenutzungsregelungen.

Die Erneuerung des Startbahnkopfes hat neun Wochen angedauert. Mehr als 30 unterschiedliche Firmen und Institutionen waren an den Bauarbeiten beteiligt. Rund 8.000 m3 Beton haben die Bauarbeiter auf einer Fläche von 18.000 m2 verarbeitet. Für die Abgrenzung der Baustelle wurde ein 530 Meter langer Bauzaun als Luftsicherheitszaun aufgestellt. Als Spezialmaschine kam unter anderem der besonders breite Betonfertiger Wirtgen SP 1500 zum Einsatz. Anders als bei herkömmlichen Straßenmaschinen bearbeitet diese Maschine die zu betonierende Fläche an einem Stück auf einer Breite von 15 Metern. (Flughafen Hamburg)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: