31. Oktober 2013, Flughafen Frankfurt-Hahn

Fundsachenversteigerung am Flughafen Frankfurt-Hahn

Über 2500 Fundsachen vom Flughafen Frankfurt-Hahn kommen am Samstag, dem 09. November ab 12:00 Uhr in der Jahnhalle in Büchenbeuren im Rahmen einer „Öffentlichen Versteigerung“ unter den Hammer. Eine Besichtigung der Artikel ist ab 10 Uhr möglich.

Im Angebot sind Fotoapparate, Videokameras, Trekkingstöcke, Uhren, Schmuckstücke und MP3-Player. Selbstverständlich sind bei den technischen Geräten alle personenbezogenen Daten fachmännisch gelöscht und auf Werkseinstellung zurück gestellt worden. Besondere Spannung herrscht, wenn Koffer, Rucksäcke oder Taschen zur Versteigerung kommen, von denen die Bieter nicht wissen, was sich darin befindet. Bei den Gegenständen handelt es sich um Fundsachen, die in den vergangenen vier Jahren im Terminal liegen gelassen wurden und die trotz intensiver Suche dem Eigentümer nicht zugestellt werden konnten.

Eine vorherige Anmeldung zur Versteigerung ist nicht notwendig. Einlass ist ab 10:00 Uhr, Besichtigung der Artikel bis 12:00 Uhr. Die letzte Versteigerung von Fundsachen fand im November 2009 statt. Rund 400 Interessierte kamen damals in die Jahnhalle nach Büchenbeuren. (Flughafen Hahn)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: