29. Dezember 2013, Südafrika

Vorschulprojekt im größten privaten Tierreservat Südafrikas

Hochqualitative Bildung in einer Gegend, wo es vielen Kindern nicht einmal möglich ist, überhaupt eine Vorschule zu besuchen? In der Vorschule des Tswalu Kalahari Private Game Reserve ist das Realität. Das größte private Tierreservat Südafrikas betreibt diese Einrichtung, die hauptsächlich für die Kinder der Angestellten dient, aber auch für Kinder aus der „erweiterten Familie“. In diesem Jahr sind es 16 Schülerinnen und Schüler. Das „Tshameka Early Learning Centre“ bereitet die Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahren mit frühkindlichen Lernmethoden auf die spätere Schulzeit vor – und das völlig kostenlos für die Eltern.

Die Schule verfügt über exzellente Einrichtungen in wunderschöner Umgebung, insbesondere im Vergleich zu anderen Vorschulen in den ländlichen Gegenden Südafrikas. Die Kinder werden hauptsächlich auf Englisch unterrichtet, was für die meisten die dritte Sprache nach Tswana und Afrikaans ist. Denn sowohl in ihrem Land, als auch international, sind die Chancen für sie weitaus größer, wenn sie über fließende Englischkenntnisse verfügen.

Auch die Wertschätzung für ihre Heimat und der Schutz der Umwelt sollen den Kindern vermittelt werden. Sie lernen nicht nur zu schreiben und zu lesen, sondern auch den „Tswalu-Ethos“. Sie gehen auf Safaris um Tierschutz hautnah zu erleben und verbringen sogar Zeit mit der Erdmännchen-Kolonie, die in Tswalu heimisch ist. (Tswalu Kalahari Private Game Reserve)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: