16. Mai 2014, Flughafen Frankfurt

Karlstad und Lublin neue Ziele ab Flughafen Frankfurt im Sommer 2014

Der Frankfurter Flughafen erweitert sein Streckennetz: Ab 26. Mai 2014 fliegt bmi regional nach Karlstad in Schweden, die Lufthansa steuert ab 3. Juli das ostpolnische Lublin an. Ab sofort bietet Lufthansa auch wieder eine Direktverbindung ins kanadische Montreal an. Fünfmal wöchentlich, von Dienstag bis Freitag sowie sonntags, ergänzt ein Flug nach Montreal das bestehende Lufthansa-Streckenangebot zu Zielen in Nordamerika auf nunmehr 19 Direktverbindungen. Flug LH 478 startet heute erstmals um 13.35 Uhr und erreicht sein Ziel um 15.35 Uhr Ortszeit. Eingesetzt werden Flugzeuge der Typen Airbus A340-300 und A330-300.

Donnerstags und sonntags wird Lufthansa ab Juli Lublin im Osten Polens ansteuern. Ein Airbus A319 mit 138 Sitzen wird die Strecke von knapp 1.120 Kilometern in circa zwei Stunden zurücklegen. Die Flugzeiten sind angepasst auf Lufthansa-Anschlussflüge im deutschen und internationalen Streckennetz.

Sechsmal die Woche wird die Airline bmi regional ab Mai von Frankfurt aus das schwedische Karlstad anfliegen. Abheben wird eine Embraer 145 mit 49 Sitzen, die von Sonntag bis Freitag um 16 Uhr von Karlstad nach Frankfurt und um 18:30 Uhr zurückfliegt. Die Flugdauer beträgt zwei Stunden.

„Die beiden neuen Verbindungen stärken das innereuropäische Streckennetz: Sowohl nach Lublin als auch nach Karlstad besteht bisher keine Direktverbindung von Deutschland aus“, so Winfried Hartmann, Leiter Vertrieb und Kundenbetreuung der Fraport AG.

Zu Beginn des Sommerflugplans kamen bereits drei Interkontinentalziele hinzu. Ab Ende Mai folgt außerdem fünfmal pro Woche ein Lufthansa-Direktflug in die indonesische Hauptstadt Jakarta. Neben weiteren neuen europäischen Zielen werden ab Frankfurt auch das spanische Valencia und das französische Montpellier von der Kranichlinie angeflogen. (Fraport)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: