12. Juni 2014, AIDA

Erstmals Blindenführhund an Bord eines Aida-Schiffes

Im Mai 2014 begleitete erstmals ein zertifizierter Blindenführhund ein Gästepaar auf AIDA Kreuzfahrt. Die neunjährige Alfa unterstützte ihr erblindetes Herrchen, Frank Kähms, bei der Orientierung an Bord. Sowohl für ihn als auch für seine Frau Annelore und Labrador-Retriever Alfa war dies eine Premiere. „Außer einer Fährüberfahrt hatten wir bis dato noch keine Erfahrung mit Schiffsreisen. Dank der kompetenten Beratung im Vorfeld durch das AIDA Barierrefrei-Team und der zuvorkommenden Betreuung während der gesamten Reise, fühlten wir uns bei AIDA zu jeder Zeit bestens aufgehoben“, berichtet Annelore Kähms.

Dass Frank Kähms treue Alltagsbegleiterin Alfa ebenfalls mit an Bord gehen konnte, war für das Ehepaar eine große Erleichterung. Normalerweise sind Haustiere an Bord der AIDA Schiffe nicht erlaubt. Damit sich Gäste mit eingeschränkter Sehfähigkeit jedoch auch im Urlaub an Bord barrierefrei bewegen können, ermöglicht die Kreuzfahrtreederei die Mitnahme zertifizierter Blindenführhunde. (Aida Cruises)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: