16. Juni 2014, Kitzbüheler Alpen

„Blue Knights“-Jahrestreffen in Tirol

In der Kitzbüheler Alpen Gemeinde Waidring werden ab dem 22. Juni 2014 mehr als 1.200 Teilnehmer zum 40. Jahrestreffen des Motorradclubs „Blue Knights“ erwartet. Ein umfangreiches Programm und zahlreiche Hilfsprojekte stehen auf der Agenda.

Hinter den Blue Knights stehen nicht irgendwelche Motorradfahrer, sondern Gesetzeshüter, die neben dem Motorradfahren vor allem der Wohltätigkeitsgedanke verbindet. In der 40-jährigen Geschichte unterstützte der Club Organisationen wie Lebenshilfe und Behindertenschulen sowie notleidende Einzelpersonen oder Familien, so beispielsweise nach dem Wirbelsturm Katharina. „Ausgangspunkt waren Hilfsaktionen für die Familien getöteter oder verletzter Polizisten. Mittlerweile sind es sehr viele und sehr unterschiedliche Projekte, die wir unterstützen.“, berichtet Kai-Uwe Stein, Präsident des Chapters Germany 21 und Mitinitiator der Convention in Waidring. Über die Jahre hinweg flossen mehrere Millionen Euro in Hilfsprojekte. So spielt der Charity-Gedanke auch beim Jubiläumstreffen eine große Rolle. In Zusammenarbeit mit der Stiftung Kindertraum erhält ein 4-jähriger Junge aus St. Johann im Pongau (Salzburg) eine tiergestützte Therapie, um seine Sprachentwicklung zu fördern. „Der Bub leidet an einer Sprachentwicklungsstörung und schweren Konzentrationsstörungen, die ihn in seiner gesamten Entwicklung massiv beeinträchtigen. Da er Tiere über alles liebt, wird ihm diese tiergestützte Therapie sicherlich weiterhelfen.“, hofft Werner Ully vom Europäischen Vorstand der Blue Knights.

Acht US-Amerikaner gründeten 1974 die Blue Knights, ohne zu ahnen welche Erfolgsgeschichte sie damit starten sollten. Mittlerweile zählen über 20.000 Mitglieder in 25 Ländern zu den Blue Knights. Die jährlichen Treffen fanden bisher stets in den USA statt. Für die Jubiläumsveranstaltung, die zugleich eine Premiere außerhalb den USA darstellt, haben Ed Gallant und Charles Shuman, zwei der noch lebenden Gründerväter, ihre Teilnahme angekündigt. „Das Tiroler PillerseeTal ist perfekt für die Premiere der Convention in Europa. Hier finden wir einerseits die abwechslungsreichen Strecken und Ausflugsziele sowie andererseits die Professionalität ein Event dieser Größe abzuwickeln.“, so Kai-Uwe Stein, der vor Jahren, zusammen mit dem Hotelier Josef Riedelsperger im Waidringer Gasthaus Berta, die Idee für das Treffen geboren hat. (wmp)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: